Peter Dronke

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Peter Dronke (* 30. Mai 1934 in Köln) ist ein englischer mittellateinischer Philologe deutscher Herkunft.

Dronke emigrierte 1939 noch im Kindesalter mit seiner Familie nach Neuseeland und studierte dort an der Universität in Wellington. Nach dem Bachelor- und Magistergrad ging er 1955 mit einem Stipendium an das Magdalen College, einem der älteren Colleges der Universität Oxford. Im Jahre 1961 wurde er Dozent ("Lecturer") für Mittellateinische Philologie an der Universität Cambridge, seit 1989 als ordentlicher Professor und Lehrstuhlinhaber im gleichen Fach. Im Jahre 2001 wurde er emeritiert. Dronke gilt international als einer der renommiertesten Vertreter der Mittellateinischen Philologie. 1984 wurde er in die British Academy aufgenommen. 2001 erschien eine ihm gewidmete internationale Festschrift unter dem Titel Poetry and Philosophy in the Middle Ages.

Schriften[Bearbeiten]

  • Medieval Latin and the Rise of the European Love-Lyric, 2 vol., Clarendon Press, Oxford 1965-1966
  • The Medieval Lyric, Clarendon Press, Oxford 1968
  • Fabula. Explorations into the uses of Myth in Medieval Platonism, Brill, Leiden 1974
  • The Medieval Poet and his World, Edizioni di Storia e Letteratura, Roma 1984
  • Intellectuals and Poets in Medieval Europe, Edizioni di Storia e Letteratura, Roma 1992
  • Sources of Inspiration. Studies in Literary Transformation 400-1500, Edizioni di Storia e Letteratura, Roma 1997, ISBN 88-900138-3-4
  • Imagination in the Late Pagan and Early Christian World. The First Nine Centuries A.D., SISMEL, Firenze 2003, ISBN 88-8450-046-X
  • Forms and Imaginings. From Antiquity to the Fifteenth Century, Edizioni di Storia e Letteratura, Roma 2007, ISBN 978-88-8498-371-8
  • The Spell of Calcidius: Platonic Concepts and Images in the Medieval West, SISMEL, Firenze 2008, ISBN 978-88-8450-270-4

Literatur[Bearbeiten]

  • John Marenbon (Hrsg.): Poetry and Philosophy in the Middle Ages. A Festschrift for Peter Dronke, Brill, Leiden/Boston 2001, ISBN 90-04-11964-7