Peter Takaaki Hirayama

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Peter Takaaki Hirayama (jap. ペトロ 平山 高明, Petoro Hirayama Takaaki; * 31. März 1924 in Seoul) ist Altbischof von Ōita.

Leben[Bearbeiten]

Peter Takaaki Hirayama empfing am 19. März 1957 die Priesterweihe.

Paul VI. ernannte ihn am 15. November 1969 zum Bischof von Ōita. Der Apostolische Pro-Nuntius in Japan Bruno Wüstenberg weihte ihn am 25. Januar des nächsten Jahres zum Bischof; Mitkonsekratoren waren Peter Saburo Hirata PSS, Bischof von Fukuoka, und Dominic Senyemon Fukahori, emeritierter Bischof von Fukuoka.

Am 10. Mai 2000 nahm Papst Johannes Paul II. seinen altersbedingten Rücktritt an.

Weblinks[Bearbeiten]

Vorgänger Amt Nachfolger
Peter Saburō Hirata PSS Bischof von Ōita
1969–2000
Dominic Ryōji Miyahara