Piazzi Smyth (Mondkrater)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Piazzi Smyth
Piazzi Smyth - LROC - WAC.JPG
Piazzi Smyth mit Mons Piton und Nebenkratern (LROC-WAC)
Piazzi Smyth (Mond Äquatorregion)
Piazzi Smyth
Position 41,9° N, 3,28° WMoon41.9-3.28Koordinaten: 41° 54′ 0″ N, 3° 16′ 48″ W
Durchmesser 13 km
Kartenblatt 25 (PDF)
Benannt nach Charles Piazzi Smyth (1819-1900)
Benannt seit 1935
Sofern nicht anders angegeben, stammen die Angaben aus dem Eintrag in der IAU/USGS-Datenbank

13.21

Piazzi Smyth ist ein kleiner Einschlagkrater auf der nördlichen Mondvorderseite in der Ebene des Mare Imbrium. Im Südosten liegt der Mons Piton, im Osten der Rand des Mare Imbrium mit den Montes Alpes und dem Krater Cassini. Im Süden liegt Aristillus und im Südwesten der kleine Krater Kirch. Der Krater ist schalenförmig und der Rand nur wenig erodiert.

Liste der Nebenkrater von Piazzi Smyth
Buchstabe Position Durchmesser Link
B 40,51° N, 3,39° WMoon40.51-3.39 4 km [1]
M 45,07° N, 4,27° WMoon45.07-4.27 2 km [2]
U 40,86° N, 2,79° WMoon40.86-2.79 3 km [3]
V 40,9° N, 4,79° WMoon40.9-4.79 8 km [4]
W 42,24° N, 1,89° WMoon42.24-1.89 3 km [5]
Y 42,83° N, 3,47° WMoon42.83-3.47 4 km [6]
Z 42,13° N, 4,61° WMoon42.13-4.61 3 km [7]

Der Krater wurde 1935 von der IAU nach dem schottischen Astronomen Charles Piazzi Smyth offiziell benannt.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]