Pierre Haski

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Pierre Haski, 2014

Pierre Haski (* 8. April 1953 in Tunis, Tunesien) ist ein französischer Journalist, Mitbegründer und Mitarbeiter des Internetmagazin Rue 89.

Leben und Wirken[Bearbeiten]

Seinen Abschluss als Journalist machte er 1974 am Centre de formation des journalistes (CFJ) in Paris. Danach Journalist bei Agence France-Presse. Ab 1974 bis 1980 war er für diese als Korrespondent in Südafrika tätig.

1981 ging er zur Tageszeitung Libération und arbeitete dort für das internationale Ressort, vor allem für Afrika, danach war er für das Ressort Diplomatie zuständig. 1993 ging er als Korrespondent für die Libération nach Jerusalem. 1995 zurück in Paris, arbeitete er als Chef der internationalen Abteilung und Chefredakteur. 2000 schickte ihn die Libération nach Peking, wo er fünf Jahre blieb und den Blog Mon journal de Chine (‚Mein chinesisches Tagebuch‘) führte. Dieser Blog wurde wegen seiner von ihm geführten offenen Berichterstattung von der chinesischen Regierung im Internet blockiert. Von Januar 2006 bis 2007 war er stellvertretender Redaktionsleiter bei der Libération.

2007 gründete er das Internetmagazin Rue89 mit Arnaud Aubron, Michel Lévy-Provençal, Laurant Mauriac und Pascal Riché.

Seit September 2007 ist er dienstags und donnerstags ab 7:45 Uhr morgens als Europa-Berichterstatter im Internet präsent.

Schriften (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]