Pol

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Pol steht für:

  • Grafschaft Saint-Pol lag um den Hauptort Saint-Pol-sur-Ternoise westlich von Arras und bestand seit dem 11. Jahrhundert
  • Pol (Fluss), Fluss in England
  • Pol (Sprache) (auch Congo Pol), eine Bantusprache, die in Kamerun und der Republik Kongo gesprochen wird


Pol (griechisch: πόλος (pólos) = „Achse“, „Achsenpunkt“) steht für:

in Naturwissenschaft und Technik:

  • die Stellen an einem Magneten, an denen die meisten Feldlinien aus- und eintreten; auch zu diesem Zweck besonders geformte Teile in elektrischen Maschinen, siehe Polpaarzahl, Hauptpol
  • eine Stelle konzentrierter elektrischer Ladung, z. B. eines der Enden eines elektrischen Dipols
  • Elektrischer Pol, in der Elektrotechnik eine der Anschlussstellen einer Spannungsquelle
  • Himmelspol, einer der Schnittpunkte der Erdachse mit der Himmelskugel
  • Pol (Geographie), in Geographie und Astronomie die Schnittpunkte der Rotationsachse eines Himmelskörpers mit seiner Oberfläche
  • Pol (Geomagnetismus), beim Erdmagnetismus die Schnittpunkte der Achse des Erdmagnetfelds mit der Erdoberfläche
  • Pol der Ekliptik, die Normale auf die Ebene der Erdbahn
  • Pol der Unzugänglichkeit, verschiedene Stellen auf der Erde an Land oder auf dem Wasser, die am weitesten von der nächsten Küste entfernt sind
  • den mechanischen Drehpunkt beim Planimeter
  • in der Baustatik bestimmte ausgezeichnete Punkte, siehe Polplan


in der Mathematik:


in anderen Bereichen:



von Paul abgeleitet steht Pol für folgende Eigennamen:

  • Pol, luxemburgische Variante von Paul
  • Pol Bury (1922–2005), belgischer Maler und Bildhauer
  • Pol Espargaró (* 1991), spanischer Motorradrennfahrer
  • Pol Pot (1928–1998), Führer einer kommunistischen Organisation in Kambodscha


POL, Pol., PoL, pol oder pol. steht als Abkürzung für:


Siehe auch:

Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe.