Prager Presse

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Prager Presse war eine von März 1921 bis 1939 auf Deutsch erscheinende linksbürgerliche vom Staat geförderte Tageszeitung in der Tschechoslowakischen Republik.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Zeitung Prager Presse gründete Tomáš Garrigue Masaryk mit dem Ziel der Integration der deutschsprachigen Minderheit, die damals einen Anteil von einem 22,5 % hatte. Die Redaktion leitete Arne Laurin von 1921 bis 1938 als Chefredakteur. Sein Kollege im Feuilleton war Otto Pick von 1921 bis 1939.

Verlegt wurde die Zeitung im tschechoslowakische Regierungsverlag "Orbis". [1]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Společná česko-slovenskád digitální parlamentní knihovna Deutsch