Qaratau (Gebirge)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

p1

Qaratau
Blick auf das Qaratau-Gebirge nahe der Stadt Kentau

Blick auf das Qaratau-Gebirge nahe der Stadt Kentau

Höchster Gipfel Gora Bessas (гора Бессаз) (2176 m)
Lage Kasachstan
Teil des Tianshans
Qaratau (Kasachstan)
Qaratau
Koordinaten 42° 53′ N, 69° 59′ O42.88888888888969.9805555555562176Koordinaten: 42° 53′ N, 69° 59′ O

Der Qaratau (kasachisch Қаратау Жотасы; russisch хребет Каратау/ Karatau) ist ein Gebirge im Süden Kasachstans, ein nordwestlicher Ausläufer des Tianshan. Der Name ist türkischen Ursprungs und kann mit „Schwarze Berge" übersetzt werden. Der Gebirgszug ist etwa 420 km lang und erstreckt sich entlang des Flusses Syrdarja, früher auch als Jaxartes bekannt.[1] Die größten Erhebungen erreichen eine Höhe von 2176 m, durchschnittlich beträgt die Höhe zwischen 1000 m und 1500 m. In den Bergen befinden sich Höhlen und Ausgrabungsstätten.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Artikel Karatau in der Großen Sowjetischen Enzyklopädie (BSE), 3. Auflage 1969–1978 (russisch)