Río Lempa

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Río Lempa
Vorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt
El Salvador-map-blank.png
DatenVorlage:Infobox Fluss/GKZ_fehlt
Lage Guatemala, Honduras, El SalvadorVorlage:Infobox Fluss/FLUSSSYSTEM_fehltVorlage:Infobox Fluss/ABFLUSSWEG_fehlt
Quelle in GuatemalaVorlage:Infobox Fluss/QUELLKOORDINATE_fehlt
Mündung südlich der Hauptstadt San Salvador in den Pazifik13.256111111111-88.826111111111Koordinaten: 13° 15′ 22″ N, 88° 49′ 34″ W
13° 15′ 22″ N, 88° 49′ 34″ W13.256111111111-88.826111111111
Vorlage:Infobox Fluss/HÖHENUNTERSCHIED_fehlt
Länge 422 kmVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Rechte Nebenflüsse Sumpul, Torola
Durchflossene Stauseen Embalse Cerron Grande
Río Lempa

Río Lempa

Brücke über den Río Lempa

Brücke über den Río Lempa

Der Río Lempa ist ein 422 km langer Fluss der in Guatemala entspringt und über Honduras nach El Salvador in den Pazifik mündet. Er ist der längste Fluss in El Salvador (mit 320 km) und mit einem Wasserkraftwerk Hidroeléctrica Cerrón Grande nordöstlich der Hauptstadt San Salvador der Hauptenergieerzeuger des Landes.

Er versorgt etwa drei Millionen Salvadorianer mit Wasser, Strom und Fischen und stellt eine wichtige Transportmöglichkeit dar. Die Regierung plant, weitere Staudämme zu errichten.

Literatur[Bearbeiten]

  • Geografie der Welt - Eine Enzyklopädie, Bechtermünz Verlag, Seite 82, 1997, ISBN 3-86047-603-3

Weblinks[Bearbeiten]

  • "Water Resources Assessment of El Salvador". United States Army Corps of Engineers (USACE). 1998. [1]. Abgerufen 10. Dezember 2009.
  • Hernández, Walter (2005). "Nacimiento y Desarrollo del río Lempa". San Salvador: Servicio Nacional de Estudios Territoriales (SNET). [2] (PDF; 420 kB). Abgerufen 10. Dezember 2009.
  • "Mapas de Recursos Hídricos". San Salvador: Servicio Nacional de Estudios Territoriales (SNET). [3]. Abgerufen 10. Dezember 2009.