Rattenartiger Zwerghamster

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rattenartiger Zwerghamster
Systematik
Unterordnung: Mäuseverwandte (Myomorpha)
Überfamilie: Mäuseartige (Muroidea)
Familie: Wühler (Cricetidae)
Unterfamilie: Hamster (Cricetinae)
Gattung: Tscherskia
Art: Rattenartiger Zwerghamster
Wissenschaftlicher Name der Gattung
Tscherskia
Ognev, 1914
Wissenschaftlicher Name der Art
Tscherskia triton
(de Winton, 1899)

Der Rattenartige Zwerghamster (Tscherskia triton) ist eine Nagetierart aus der Unterfamilie der Hamster (Cricetinae).

Diese Hamsterart ist eine der größten der als „Zwerghamster“ bezeichneten Hamsterarten. Er erreicht eine Kopfrumpflänge von 12 bis 16 Zentimetern, wozu noch 7 bis 10 Zentimeter Schwanz kommen. Sein Fell ist an der Oberseite grau gefärbt und an der Unterseite weißgrau. Am Rücken kann ein dunkler Aalstrich vorhanden sein, die Füße und die Backen sind weiß. Er ähnelt in seinem Äußeren den Grauen Zwerghamstern, wird aber deutlich größer und hat einen robusteren Schädel.

Diese Hamsterart ist in Ostasien beheimatet; ihr Verbreitungsgebiet umfasst Nordostchina (die Mandschurei), Korea und die Ussuri-Region im äußersten Südosten Russlands. Ihr Lebensraum sind trockene, offene Regionen.

Über die Lebensweise ist wenig bekannt. Diese Tiere legen senkrechte Schächte an, die zu Vorratslagern führen, in denen sie große Mengen an Körnern einlagern können. Diese Lager können bis zu 35 Liter fassen und werden manchmal von den Bauern der Region für den Eigenbedarf ausgegraben. Die Art soll sehr aggressiv sein und auch andere Kleinnager angreifen und verzehren.

Literatur[Bearbeiten]

  • Ronald M. Nowak: Walker's Mammals of the World. Johns Hopkins University Press, Baltimore 1999. ISBN 0801857899

Weblinks[Bearbeiten]

  • Tscherskia triton in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN 2006. Eingestellt von: J. Baillie, 1996. Abgerufen am 12. Mai 2006