Red Rock Island

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Red Rock Island erkennt man in oberen Drittel, rechts die Richmond-San Rafael Brücke

Red Rock Island ist eine unbewohnte 2,3 ha große Insel in der Bucht von San Francisco südlich der Richmond–San Rafael Bridge. Sie befindet sich als einzige Insel der Bucht in Privatbesitz. Sie misst von Nord nach Süd 230 Meter, von Ost nach West 150 Meter und ist 52 Meter hoch. Auf dem hohen Felsen laufen die Grenzen dreier Countys zusammen: San Francisco, Marin County und Contra Costa County.

Die Insel hatte seit den 1920er Jahren häufig wechselnde Eigentümer und wurde im Jahr 1964 für 49.500 Dollar verkauft. In den 1980er Jahren gab es Pläne zur Abtragung der oberen Hälfte der Insel zwecks Bebauung mit einem Hotel, die nicht umgesetzt wurden.

Im Jahr 2001 plante ein Konsortium im Rahmen der Entschädigung für eine Ölpest den Kauf der Insel, um die Vogelwelt zu schützen. Auch dazu kam es nicht. Gegenwärtig versucht der Eigentümer, die Insel mit einer Preisvorstellung von 22 Millionen Dollar zu verkaufen.

37.929091-122.430806Koordinaten: 37° 56′ N, 122° 26′ W