Redbridge (London Underground)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Stationsgebäude
Bahnsteig

Redbridge ist eine unterirdische Station der London Underground im Stadtbezirk London Borough of Redbridge. Sie liegt in der Travelcard-Tarifzone 4 an der Kreuzung der Eastern Avenue (A12) und des Zubringers zur Autobahn M11. Im Jahr 2013 nutzten 2,67 Millionen Fahrgäste diese von der Central Line bediente Station.[1]

Die Bauarbeiten an der Station begannen Ende der 1930er Jahre, mussten aber wegen des Zweiten Weltkriegs unterbrochen werden. Der bereits fertiggestellte Tunnel zwischen Leytonstone und Newbury Park diente einige Jahre lang als unterirdische Fabrik für Flugzeugteile des Plessey-Konzerns; eine Güterbahn mit einer Spurweite von 457 mm verband die einzelnen Abteilungen miteinander. Nach Kriegsende entfernte man die Fabrikationsanlagen und setzte den Bau der U-Bahnstrecke fort.[2]

Die Station mit dem von Charles Holden entworfenen Eingangsgebäude wurde am 14. Dezember 1947 eröffnet.[3] Sie liegt lediglich 5,2 Meter unter der Oberfläche und ist damit die am wenigsten tief gelegene unterirdische Station des Röhrenbahn-Typs. Seit 2011 steht sie unter Denkmalschutz (Grade II).[4]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Redbridge (London Underground) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. 2013 annual entries and exits. Transport for London, 2014, abgerufen am 27. Juli 2014 (Excel, 228 kB, englisch).
  2.  Stephen Halliday: Underground to everywhere. Sutton Publishing, Stroud 2001, ISBN 0-7509-2585-X, S. 172–173.
  3. Central Line. Clive’s Underground Line Guides, abgerufen am 3. Januar 2013 (englisch).
  4. Redbridge underground station. In: National heritage list of England. National Heritage, abgerufen am 9. Januar 2013 (englisch).
Vorherige Station Transport for London Nächste Station
Wanstead Central line flag box.png Gants Hill

51.576020.04533Koordinaten: 51° 34′ 34″ N, 0° 2′ 43″ O