Reed Business Information

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Reed Business Information ist ein Tochterunternehmen des weltweit führenden Fachverlegers Reed Elsevier, der in vier Segmenten operiert:

  • Wissenschaft & Medizin,
  • Juristische & Wirtschafts-Fachinformationen,
  • Aus- & Fortbildung,
  • Business to Business, u.a. ICIS, Accuity, XpertHR und Reed Construction Data

Die Kernaktivitäten von Reed Elsevier sind in Nordamerika und Europa. Das Unternehmen beschäftigt weltweit ca. 32.000 Mitarbeiter (Stand 2012) und tätigte im Jahr 2010 einen Umsatz von ca. 6,1 Milliarden Euro. Reed Business Information (RBI) ist die internationale Business-to-Business-Division von Reed Elsevier. Das Portfolio umfasst mehr als 400 marktführende Titel, Newsletter, Verzeichnisse, Nachschlagewerke und Online-Dienste in über 48 Marktsegmenten und auf 5 Kontinenten.

Die Aktivitäten in Deutschland konzentrierten sich bis Mitte 2009 auf die vier Marktsegmente Architektur, Medizin, Technik und E-Business; Mitte 2009 wurde die Medizin aufgegeben. Reed Business Information publiziert derzeit drei Fachzeitschriften, DETAIL, Recycling Magazin und Digital Production. Seit Beginn des Jahres 2006 betreibt bzw. bwtrieb Reed Business Information in Deutschland die Branchensuchmaschinen Kellysearch, HotFrog und seit dem Jahre 2008 die inzwischen wieder eingestellten Suchmaschinen Linx und youbizz.

In der Münchener Niederlassungen beschäftigt das Unternehmen ca. 70 Mitarbeiter.

Zu den international bekannten Periodika des Verlags gehört u.a. die wöchentliche, naturwissenschaftliche Zeitschrift New Scientist.

Nachdem die Verhandlungen von Reed Business über den Verkauf von Reed Business Information 2008 gescheitert sind, verkaufte Reed Business Information 2010 die Buchbranchentitel Publishers Weekly an PWxyz LLC[1] und Library Journal sowie School Library Journal an Media Source.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Publishers Weekly Acquired by Former PW Publisher George Slowik, Jr. and Partners. Pressemitteilung von PWxyz vom 6. April 2010.