Reformsozialisten

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Refos)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Reformsozialisten („Refos“) ist die Bezeichnung einer Strömung innerhalb der Jungsozialisten und Jungsozialistinnen in der SPD (Jusos), welche insbesondere in den 80er-Jahren des 20. Jahrhunderts in Abgrenzung zu der sog. Stamokap-Strömung wirkungsmächtig war.

Mit der Wiedervereinigung Deutschlands und der damit einhergehenden Entideologisierung der Stamokap-Strömung verlor auch die Refo-Strömung zunehmend an Integrationskraft und verschwand dann völlig. Der Juso-Bezirk Hessen-Nord bezeichnet sich seit 2007 wieder als reformsozialistisch.

Zu den Reformsozialisten zählten sich zu ihren jeweiligen Juso-Zeiten unter anderem Heidemarie Wieczorek-Zeul, Ottmar Schreiner, Rudolf Scharping, Doris Ahnen, Andrea Ypsilanti, Gernot Grumbach, Heiko Maas und Hubertus Heil.