Richard John Grecco

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen von Richard Grecco.

Richard John Grecco (* 4. März 1946 in Saint Catharines) ist Bischof von Charlottetown.

Leben[Bearbeiten]

Richard John Grecco empfing am 2. September 1972 die Priesterweihe.

Papst Johannes Paul II. ernannte ihn am 5. Dezember 1997 zum Weihbischof in London und zum Titularbischof von Uccula. Die Bischofsweihe spendete ihm der Altbischof von Saint Catharines, Thomas Benjamin Fulton, am 2. Februar des nächsten Jahres; Mitkonsekratoren waren John Aloysius O’Mara, Bischof von Saint Catharines, und John Michael Sherlock, Bischof von London. Als Wahlspruch wählte er Hope in The Lord.

Am 27. April 2002 wurde er zum Weihbischof in Toronto ernannt. Am 11. Juli 2009 wurde er durch Papst Benedikt XVI. zum Bischof von Charlottetown ernannt und am 21. September desselben Jahres in das Amt eingeführt.

Weblinks[Bearbeiten]

Vorgänger Amt Nachfolger
Joseph Vernon Fougère Bischof von Charlottetown
seit 2009
---