Ringling Bros. and Barnum & Bailey Circus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ringling Bros. and Barnum & Bailey Circus ist ein amerikanisches Zirkusunternehmen, das sich selbst The Greatest Show on Earth (dt."Die größte Schau der Welt") nennt.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Unternehmen wurde 1919 gegründet, als der von James Anthony Bailey und P. T. Barnum gegründete Zirkus mit dem Ringling Brothers Circus fusionierte. Die Ringling Brothers kauften den Barnum & Bailey Circus 1907, betrieben ihn jedoch bis 1919 eigenständig. 1957 veranlasste John Ringling North, dass statt der bisher verwendeten und speziell aufzubauenden Zelte nun feste Spielstätten, wie Sportarenen, die bereits an Ort und Stelle gebaut wurden, als Gastspielorte genutzt werden sollten. 1967 kaufte Irvin Feld den Zirkus, verkaufte ihn jedoch 1971 an Mattel weiter. 1982 erwarben Irvin und sein Sohn Kenneth Feld ihn jedoch zurück.

1999 wurde mit Feld Entertainment die bis heute verantwortliche Produktionsgesellschaft gegründet, die neben dem Zirkus auch andere Shows wie "Disney on Ice" sowie diverse Produktionen am Broadway und in Las Vegas betreibt. Im Jahr 2010 feierte man den 200. Geburtstag von P.T. Barnum und vollzog gleichzeitig einen Generationswechsel in der Riege der Produzenten. Zum ersten Mal sind seitdem mit Nicole Feld, die bereits seit einigen Jahren mit ihrem Vater für die Programmgestaltung zuständig war, sowie ihrer jüngeren Schwester Alana, zwei Frauen in der Position der Produzenten. Kenneth Feld zog sich weitgehend aus der Produktion des Zirkus zurück und konzentriert sich verstärkt auf seine Aufgaben als Leiter von Feld Entertainment.

Aufbau[Bearbeiten]

Das Unternehmen betreibt in den USA drei verschiedene reisende Shows, sog. Units, die mit Farben bezeichnet (Rot, Blau und Gold) und deren Programme Editions (dt. Editionen) genannt werden. Die beiden großen Shows (Rot und Blau) bieten Unterhaltung in bis zu drei Manegen, während die kleinere Gold-Unit als Ein-Manegen-Spektakel angelegt ist. Da die beiden großen Einheiten seit 1969 im jährlichen Wechsel die Programme ändern, findet die blaue Show immer in geraden, die rote immer in ungeraden Jahren statt. Die Gold-Unit wird hierbei nicht mitgezählt und zumeist in jedem Jahr verändert. Im Jahr 2013 spielt die blaue Unit die 142. Edition und die rote Unit die 143. Edition.

Der Zirkus-Zug[Bearbeiten]

Mit zwei Sonderzügen von jeweils ca. 60 Wagen und einer Gesamtlänge von einer Meile (1,6 km) besitzt der Zirkus den größten privaten Zug der USA. Während die beiden größten Units mit den Zügen transportiert werden, die auch einigen Angestellten eine dauerhafte Unterkunft bieten, wird bei der Gold-Unit auf einen Bahntransport verzichtet und statt dessen LKW eingesetzt.

Die Ringmaster[Bearbeiten]

Der Ringmaster ist der Moderator eines Zirkusprogramms. Er begleitet die Zuschauer mit Ansagen und Gesang durch das Programm. Bei Ringling Bros. and Barnum & Bailey kommt dem Ringmaster eine zusätzliche Rolle zu, denn er ist "das Gesicht des Zirkus", also eine Figur, die mit der Show verbunden und oft für Werbung eingesetzt wird.

In der blauen Unit ist seit 2010 ist Johnathan Lee Iverson der Ringmaster, während seit 2013 in der roten Unit Andre McClain durch das Programm führt. Iverson war bereits von 1999 bis 2004 Ringmaster der roten Unit, während McClain bereits seit vielen Jahren Moderator der Pre-Show, sowohl in der blauen, als auch zuvor in der roten Unit war. Die kleine Gold-Unit wird seit 2013 von David Shipman präsentiert.

Für die neuen Shows im Jahr 2015, tauschten Andre McClain und David Shipman die Units.

Ringmaster der 3-Manegen Shows[Bearbeiten]

Jahr Edition Unit Ringmaster
1871–1878 1.–8. P.T. Barnum Dan Castello
1879–1881 9.–11. P.T. Barnum James Cook
1882–1889 12.–13. Barnum & London R. H. Dockrill
1884–1889 14.–19. Barnum & London R. H. Dockrill
Ringling Bros. Al Ringling
1890–1891 20.–21. Barnum & Bailey William Ducrow
Ringling Bros. Al Ringling
1892–1894 22.–24. Barnum & Bailey R. H. Dockrill
Ringling Bros. Al Ringling
1895 25. Barnum & Bailey John O'Brien
Ringling Bros. Al Ringling
1896–1902 26.–32. Barnum & Bailey William Ducrow
Ringling Bros. Al Ringling
1903–1904 33.–34. Barnum & Bailey Frank Melville
Ringling Bros. Al Ringling
1905 35. Barnum & Bailey R. H. Dockrill
Ringling Bros. Al Ringling
1906 36. Barnum & Bailey William Ducrow
Ringling Bros. Al Ringling
1907 37. Barnum & Bailey William Ducrow
Ringling Bros. Al Ringling
1908 38. Barnum & Bailey Edward Shipp
Ringling Bros. Al Ringling
1909 39. Barnum & Bailey Edward Shipp
Ringling Bros. Al Ringling
1910 40. Barnum & Bailey Edward Shipp
Ringling Bros. William Gorman
1911 41. Barnum & Bailey William Gorman
Ringling Bros. Al Ringling
1912 42. Barnum & Bailey William Gorman
Ringling Bros. Al Ringling
1913–1915 43.–45. Barnum & Bailey Fred Bradna
Ringling Bros. Al Ringling
1916–1918 46.–48. Barnum & Bailey Fred Bradna
Ringling Bros. John Agee
1919–1946 49.–76.   Fred Bradna
1947–1948 77.–78.   Arthur Springer
1949 79.   Harry Thomas
1950 80.   David Murphy
1951–1955 81.–85.   Count Nicholas
1956 86.   Preston Lambert
1957 87.   Harold Ronk
1958 88.   Don Forbes
1959 89.   George Michel
1960–1968 90.–98.   Harold Ronk
1969–1972 98th–102. Blau Harold Ronk
Rot Bob Welz
1973 102. Blau Tim Holst
103. Rot Bob Welz
1974 104. Blau Harold Ronk
103. Rot Tim Holst
1975 104. Blau Harold Ronk
105. Rot Tim Holst
1976 106. Blau Harold Ronk
105. Rot Tim Holst
1977 106. Blau Bill Witter
107. Rot Kit Haskett
1978 108. Blau Harold Ronk
107. Rot Kit Haskett
1979 108. Blau Harold Ronk
109. Rot Kit Haskett
1980 110. Blau Harold Ronk
109. Rot Kit Haskett
1981 110. Blau Lawrence Kelly
111. Rot Kit Haskett
1982 112. Blau Dinny McGuire
111. Rot Kit Haskett
1983–1985 112.–115. Blau Jim Ragona
Rot Dinny McGuire
1986 116. Blau Jim Ragona
115. Rot Kristopher Antekeier
1987–1994 117.–124. Blau Jim Ragona
Rot Eric Michael Gillett
1995–1997 124.–127. Blau Dinny McGuire
Rot Eric Michael Gillett
1998 128. Blau Jim Ragona

Roberto Miquel (spanische Shows)

127. Rot Robert Tully

Roberto Miquel

1999 128. Blau Jim Ragona/David Alan Marshall

Roberto Miquel

129. Rot Johnathan Lee Iverson

Roberto Miquel

2000 130. Blau Michael James McGowan

Roberto Miquel

129. Rot Johnathan Lee Iverson

Roberto Miquel

2001 130. Blau Kevin Venardos

Roberto Miquel

131. Rot Johnathan Lee Iverson

Roberto Miquel

2002 132. Blau Kevin Venardos

Roberto Miquel

131. Rot Johnathan Lee Iverson

Roberto Miquel

2003 132. Blau Kevin Venardos

Roberto Miquel

133. Rot Johnathan Lee Iverson

Roberto Miquel

2004 134. Blau Kevin Venardos
133. Rot Johnathan Lee Iverson

Roberto Miquel

2005 134. Blau Kevin Venardos
135th Red Tyron McFarlan
2006 136. Blau Chuck Wagner
135. Rot Tyron McFarlan
2007 136. Blau Chuck Wagner
137. Rot Tyron McFarlan
2008 138. Blau Chuck Wagner
137. Rot Tyron McFarlan
2009 138. Blue Chuck Wagner
139. Rot Alex Ramon
2010 140. Blau Johnathan Lee Iverson
139. Rot Alex Ramon
2011 140. Blue Johnathan Lee Iverson
141. Rot Brian Crawford Scott
2012 142. Blau Johnathan Lee Iverson
141. Rot Brian Crawford Scott

Jorge Escribano Pelaez (für Shows in Mexico)

2013 142. Blau Johnathan Lee Iverson
143. Rot Andre McClain
2014 144. Blau Johnathan Lee Iverson
143. Rot Andre McClain
2015 144. Blau Johnathan Lee Iverson
145. Rot David Shipman

Ringmaster der Gold-Unit[Bearbeiten]

Jahr Ringmaster
2004 Ted McRae
2005 Ted McRae & Lilian Escobar
2006 Lilian Escobar
2007 Lilian Escobar
2008 N/A
2009 N/A
2010 David DaVinci
2011 David DaVinci
2012 Paula Nascimento, Clarissa Oliveria und Maiara Cristyne als "The Ringlettes" (Sie sind das erste Ringmaster-Team und die ersten Frauen, die die Position des Ringmasters innehatten.)
2013 David Shipman
2014 David Shipman
2015 Andre McClain

Weitere Informationen[Bearbeiten]

 Commons: Ringling Bros. and Barnum & Bailey Circus – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Weblinks[Bearbeiten]