Rischok

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vorlage:Infobox Musikinstrument/Wartung/Parameter Klangbeispiel fehlt

Rischok, Rizhok, Rih
ukrainisch Ріжок, Ріг
UI-Rizhok.jpg
Rischok
Klassifikation Holzblasinstrument, Einfachrohrblattinstrument, Hornpfeife
Tonumfang bis zu einer Oktave
Verwandte Instrumente Schaleika, Pibgorn, Alboka, Birbynė

Rischok oder Rih (auch Rizhok, von ukrainisch Ріжок/ Ріг, rižok/ rih - „Horn“) ist ein traditionelles Holzblasinstrument, das im Westen der Ukraine zusammen mit der Naturtrompete Trembita bei den Huzulen verbreitet war. Es hatte zwischen drei und sechs Grifflöcher (manchmal auch keines). Meistens wurde es aus einem zylindrischen Rohr mit einem Kuhhorn als Schalltrichter angefertigt. Somit gehört es zu den Hornpfeifen. Als Mundstück wurden gewöhnlich Einfachrohrblätter (seltener auch Doppelrohrblätter) verwendet.

Moderne Ausführungen können einen Korpus aus Holz mit sieben Grifflöchern haben, als Material für das Blatt wird auch Kunststoff verwendet. Das Rohrblatt kann von einer hölzernen Windkapsel bedeckt sein.

Literatur[Bearbeiten]

  • A. Humeniuk: Ukrainski narodni muzychni instrumenty. Kyiv: Naukova dumka, 1967
  • V. Mizynec: Ukrainian Folk Instruments. Bayda books, Melbourne 1984
  • L. Cherkasky: Ukrainski narodni muzychni instrumenty. Tekhnika, Kyiv, Ukraine, 2003, ISBN 966-575-111-5