Rolf Rüdiger

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Rolf Rüdiger ist eine prominente Fernseh- und Radioratte aus Österreich. Die Handpuppe wurde von Stefan Gaugusch erfunden und wird auch von diesem gesprochen.[1] Rolf Rüdiger isst für sein Leben gerne Käsebrot und ist kein großer Freund von Körperhygiene. Derzeit lebt Rolf Rüdiger in einem Kellerloch im Untergeschoß des ORF-Zentrums am Küniglberg in Wien.

An der Seite von Confetti repräsentierte er von 1994 bis 2008 das ORF-Kinderprogramm „Confetti TiVi“. In dieser Zeit hatte er Auftritte in verschiedenen Sendungen wie die „Confetti Show“, „Confetti Town“, im „Samstagsspiel“ oder in seiner eigenen Sendung „Rattenplage“. Er führte Interviews mit namhaften Vertretern der High Society, wie etwa Schauspieler David Hasselhoff oder Bundespräsident Heinz Fischer.

Seit 2005 führt er gemeinsam mit dem Moderator Robert Steiner jeden Sonntag durch die zweistündige Rätselsendung „WOW“ auf Radio Wien. Kinder können die beiden im Sendestudio live anrufen und ihnen eine knifflige Rätselfrage stellen. Das ungleiche Duo hat danach eine Musiknummer lang Zeit, die gesuchte Antwort zu suchen. Gelingt ihnen das nicht, gewinnt das Kind einen Preis. Robert und Rolf Rüdiger treten aber auch bei Off-Air-Veranstaltungen in ganz Österreich auf, z.B. beim „Nivea Familienfest“, oder bei den Radio Wien-Veranstaltungsserien „Cool am Pool“ und „Cool on Ice“.

Belege[Bearbeiten]

  1. Interview mit Stefan Gaugusch in den Oberösterreichischen Nachrichten (abgerufen am 14. Februar 2012)