Rong Yiren

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Rong Yiren (chinesisch 榮毅仁 / 荣毅仁Pinyin Róng Yìrén; * 1. Mai 1916 in Wuxi, Provinz Jiangsu; † 26. Oktober 2005 in Peking) war ein chinesischer Kaufmann, Politiker und Ex-Vizepräsident der Volksrepublik China.

Leben[Bearbeiten]

Rong Yiren war bis 1949 ein erfolgreicher Textilunternehmer. Nach der Machtübernahme der Kommunisten übergab er sein Vermögen der Kommunistischen Partei (KP). In den 60er Jahren war Rong Yiren zeitweise der Verfolgung der KP ausgesetzt. Nach der Amtsübernahme von Deng Xiaoping schloss er sich aber der Regierung an. Deng war es auch, der Rong den Spitznamen "Roter Kapitalist" verlieh; er spielte eine Schlüsselrolle bei der Einführung der Wirtschaftsreformen unter Deng Xiaoping.

1999 wurde er als reichster Mann Chinas betrachtet (Forbes Magazine). In seinem Firmenimperium sind einige Söhne einflussreicher Parteimitglieder in führender Stelle vertreten.

Weblinks[Bearbeiten]