Rotscheitel-Laubenvogel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rotscheitel-Laubenvogel
Systematik
Klasse: Vögel (Aves)
Ordnung: Sperlingsvögel (Passeriformes)
Unterordnung: Singvögel (Passeri)
Familie: Laubenvögel (Ptilonorhynchidae)
Gattung: Sericulus
Art: Rotscheitel-Laubenvogel
Wissenschaftlicher Name
Sericulus bakeri
(Chapin, 1929)

Der Rotscheitel-Laubenvogel (Sericulus bakeri) ist eine Art aus der Familie der Laubenvögel (Ptilonorhynchidae).

Beschreibung[Bearbeiten]

Der Rotscheitel-Laubenvogel wird rund 27 Zentimeter groß. Das Gefieder des Männchens ist schwarz gefärbt. Der Oberkopf und der Rücken sind feuerrot gefärbt. Die Flügel weisen ein goldgelbes Gefieder auf. Die Nackenfedern sind verlängert. Die Iris der Augen ist gelb gefärbt. Das Weibchen hat ein bräunliches Gefieder mit einer weißgefärbten braun gesprenkelten Unterseite.

Verbreitung und Lebensraum[Bearbeiten]

Der Rotscheitel-Laubenvogel kommt endemisch in den Bergwäldern von Papua-Neuguinea vor.

Ernährung[Bearbeiten]

Die Art ernährt sich überwiegend von Früchten und Insekten.

Gefährdung[Bearbeiten]

Die Art wird in der Roten Liste der IUCN als „gefährdet“ geführt. Die größte Bedrohung stellt die zunehmende Zerstörung des Lebensraumes dar.

Weblinks[Bearbeiten]