Rozgart

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rozgart
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Rozgart (Polen)
Rozgart
Rozgart
Basisdaten
Staat: Polen
Woiwodschaft: Ermland-Masuren
Landkreis: Elbląg
Geographische Lage: 54° 3′ N, 19° 18′ O54.04861111111119.298333333333Koordinaten: 54° 2′ 55″ N, 19° 17′ 54″ O
Höhe: 1.3 m n.p.m
Einwohner: 150 (2006)
Telefonvorwahl: (+48) 55
Kfz-Kennzeichen: NEB

Rozgart ist ein Dorf im Verwaltungsbezirk Gmina Gronowo Elbląskie, der zum Kreis (Powiat) Elbląg gehört. Es liegt in der Woiwodschaft Ermland-Masuren (Warmińsko-Mazurskie) in Nord-Polen, ca. 5 Kilometer südlich Gronowo Elbląskie (früher: Grunau) und ca. 9 Kilometer südwestlich von Elbląg (früher: Elbing).

Vor 1945 gehörte das Dorf wie die Region zur Provinz Ostpreußen und trug den Namen Preußisch Rosengart (abgekürzt: Pr. Rosengart).

Ehemals mennonitische Kirche von 1890 (2008)

Geschichte[Bearbeiten]

Das Dorf wurde im 14. Jahrhundert gegründet (um 1312–1314). Der ursprüngliche Name „Rosengart“ oder „Rosengarten“ ist vermutlich eine Ableitung des Namens „Roßgarten“.

Im 16. Jahrhundert ließen sich mennonitische Siedler, die aus Holland in diese Region kamen, auch in Rosengart nieder.

Die mennonitische Gemeinschaft von Rosengart gehörte zur Gemeinde Thiensdorf-Pr. Rosengart; mennonitische Gotteshäuser gab es in Markushof (heute: Markusy) und Thiensdorf (heute: Jezioro).

1890 wurde schließlich eine eigene mennonitische Kirche in Pr. Rosengart errichtet; die Kirche wurde während des Zweiten Weltkrieges verwüstet. Sie wird heute als jetzt katholisches Gotteshaus genutzt.

Bevölkerungszahlen[Bearbeiten]

1773 wohnten in Pr. Rosengart 299 Menschen in 59 Familien.

1939 betrug die Einwohnerzahl 384 (davon 217 Evangelische, 108 Katholische, 59 Sonstige – fast ausnahmslos Mennoniten).

Heute (Stand 2006) leben in Rozgart ca. 150 Menschen.

Quellen und Literatur[Bearbeiten]