Rutten (Flevoland)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rutten
Provinz Flevoland Flevoland
Gemeinde Noordoostpolder Noordoostpolder
Einwohner 1.733 (1. Oktober 2010)
Koordinaten 52° 48′ N, 5° 42′ O52.8055.6977777777778Koordinaten: 52° 48′ N, 5° 42′ O
Bedeutender Verkehrsweg N712
Vorwahl 0527
Postleitzahlen 8313

Vorlage:Infobox Ort in den Niederlanden/Wartung/Rahmen unnötig

Rutten ist ein Dorf in der Gemeinde Noordoostpolder in der Provinz Flevoland in den Niederlanden. Die Einwohnerzahl beträgt 1733 (Stand 2010).

Name[Bearbeiten]

Der Name des Ortes Rutten stammt von einem hier im 14. Jahrhundert abgegangenen Dorf namens Ruthne. Dieses lag nördlich von Urk. Ruthne selbst geht auf das germanischen Wort ruhitha für Gestrüpp zurück.

Geschichte[Bearbeiten]

Rutten wurde 1952 als Dorf von dem niederländischen Diplom-Ingenieur W. Bruin konzipiert und für 1.000 Einwohner angelegt. Der Ort liegt an einer Straßenkreuzung der Straße N 712 und dem Ruttensweg, um die die Läden und Handwerksbetriebe ansiedelt wurden. Durch diesen Kreuzungsaufbau entstanden vier Quadranten, wovon drei bebaut wurden. Der vierte wurde für Freizeit und Erholung reserviert und der örtliche Ferienpark trägt daher auch die Bezeichnung Grüner Quadrant.[1] 1953 zogen in die Wohnhäuser die ersten Bewohner ein. 1989 wurden Genehmigungen für weiteren Ausbau des Ortes gegeben.

Kunst[Bearbeiten]

In Rutten befinden sich drei öffentliche Kunstwerke:

  • Die Skulptur Flüchtenden Wasservögel steht neben dem Kulturzentrum und wurde 1964 errichtet.
  • Das Kunstwerk Der Krähenfuß stammt von dem Künstler Bert Meinen und wurde 1982 aufgestellt.
  • Die Skulptur Das Dorfgefühl entstand zur 50-Jahr-Feier 2003 nach einer Idee des Künstlers William Hoogeveen.
Zentrum von Rutten, 2012

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.ookflevoland.nl/content/cityguide_detail.asp?menu=211000000_000923_000000_000000