SA-5 (Apollo)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Missionsemblem
Emblem des Apollo-Programms
Missionsdaten
Mission: SA-5
NSSDC ID: SATURNSA5
Trägerrakete: Saturn I
Start: 29. Januar 1964, 16:25:01 UTC
Startplatz: Cape Canaveral AFS Launch Complex 37-B
Landung: 30. April 1966 (verglüht)
Flugdauer: 791 Tage
Erdumkreisungen: ca. 12.000
Apogäum: 760 km
Perigäum: 264 km
Zurückgelegte Strecke: ca 519 Mio. km
Nutzlast: Dummy der dritten Stufe
Navigation
Vorherige
Mission:
SA-4
Nachfolgende
Mission:
A-101

SA-5 war der erste Testflug einer Saturn I, die aus zwei funktionsfähigen Stufen und einem Dummy der dritten Stufe bestand. Es war auch der erste im Rahmen des Apollo-Programms, der eine orbitale Flugbahn erreichte.

Aufbau[Bearbeiten]

Start von SA-5

Aufgrund der Größe und Kraft der Saturn-Raketen beschloss die NASA, für jede einzelne Komponente der Rakete einen Testflug durchzuführen. Die SA-5 Mission sollte erstmals anstelle eines Dummys eine voll funktionsfähige zweite Stufe (S-IV) mitführen. Zum ersten Mal wurde die erste Stufe mit 340.000 kg Treibstoff vollständig betankt.

Flugverlauf[Bearbeiten]

Der erste Startversuch fand am 27. Januar 1964 auf Startpad 37B der Cape Canaveral Air Force Station statt. Der Countdown verlief zunächst planmäßig. Bei 93 % Füllstand des Tanks für den flüssigen Sauerstoff stellte die Kontrollmannschaft ein Leck fest, welches auf einen eingerissenen Flansch zurückzuführen war. Da ein Austausch nicht sofort möglich war, wurde der Starttermin um zwei Tage verschoben.

Der zweite Startversuch verlief reibungslos und die Rakete hob kurz vor dem Einbruch der Dunkelheit um 16:25 UTC ab. Die Messeinrichtungen der Telemetrie übertrugen 1.183 Messdaten an die Bodenstation, während auf den ersten 1.000 Metern alle Flugbewegungen vom Boden aus mit 13 Kameras genau beobachtet wurden. Auch die problemlose Stufentrennung wurde von acht Kameras an der Rakete aufgezeichnet, die sich danach selbstständig von ihr trennten und an Fallschirmen zurück zur Erde gleiteten und später aus dem Atlantik geborgen wurden.

Nach acht Minuten erreichte die zweite Stufe eine Umlaufbahn zwischen 264 km (Perigäum) und 760 km (Apogäum). Mit knapp 17 Tonnen war sie der schwerste künstliche Satellit jener Zeit. Sie hielt sich bis zum 30. April 1966 im Orbit.

Der Test bewies, dass die Saturn I komplett flugtauglich war und für die Testflüge mit einer Attrappe des Apollo-Raumschiffs eingesetzt werden konnte.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Saturn-Apollo 5 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien