SC Garmisch-Partenkirchen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt den Fraueneishockey-Verein SC Garmisch-Partenkirchen, für damit verbundene Vereine siehe EV Mittenwald und SC Riessersee. Für den Skisportverein siehe Skiclub Partenkirchen
SC Garmisch-Partenkirchen
SC Garmisch-Partenkirchen
Vereinsinfos
Geschichte TuS Geretsried (1986–2001)
SC Riessersee (2001–2010)
SC Garmisch-Partenkirchen (seit 2010)
Standort Garmisch-Partenkirchen
Vereinsfarben 
Liga Fraueneishockey-Bundesliga
Spielstätte Olympia-Eisstadion
Kapazität 6.926 Plätze (davon 3.530 Sitzplätze)
Cheftrainer Ignaz Berndaner
Saison 2012/13 Platz 5

Der SC Garmisch-Partenkirchen ist ein Fraueneishockeyverein aus Garmisch-Partenkirchen, der in der Fraueneishockey-Bundesliga spielt.

Geschichte[Bearbeiten]

1986 wurde beim TuS Geretsried ein Fraueneishockeyteam gegründet, das bis 1991 an der Landesliga Bayern teilnahm und in der Saison 1990/91 den Aufstieg in die Bundesliga erreichte. Die Mannschaft qualifizierte sich bis 2000 als Moskitos Geretsried in jedem Jahr für die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft, die sie in der Saison 1993/94 zum ersten und bisher einzigen Mal gewinnen konnte. 1999 und 2000 wurde der Verein jeweils Vizemeister.

2001 zog die Mannschaft nach Garmisch-Partenkirchen um und wurde in den SC Riessersee aufgenommen. Aufgrund des Umzugs musste die Mannschaft zunächst außer Konkurrenz in der Bundesliga spielen. 2002 folgte der Zwangsabstieg in die Bayernliga, aus der das Team nach einer Spielzeit wieder in die Bundesliga zurückkehrte. Im Mai 2010 gründete die Mannschaft den eigenständigen Verein SC Garmisch-Partenkirchen Frauen-Eishockey.

Saisonstatistik[Bearbeiten]

Saison Sp S OTS OTN N Tore Pkt Platzierung
2010/11 24 10 1 0 13 83:73 32 Platz 5
2011/12 20 6 1 2 12 28:67 22 Platz 5
2012/13 24 6 4 1 13 75:103 27 Platz 5

Weblinks[Bearbeiten]