Santa Lucia (Lied)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Santa Lucia ist ein neapolitanisches Lied (Canzone napoletana) aus der Mitte des 19. Jahrhunderts, das besonders in Skandinavien durch die Verbreitung des Luciafestes berühmt geworden ist. Autor war Teodoro Cottrau.

Cottrau publizierte das Lied als Barcarole in neapolitanischer Mundart im Jahre 1849 und übersetzte es in der Folge während des Risorgimento ins Italienische. Der Text preist den (damals) pittoresken Fischerhafen des Borgo Santa Lucia am Golf von Neapel, und zwar in den Worten eines Schiffers, der zu einem Bootsausflug in der erfrischend kühlen Abendluft einlädt. Das Lied wurde binnen kurzem zum Welterfolg mit Übersetzungen unter anderem ins Englische durch Thomas Oliphant, publiziert in Baltimore bei M.McCaffrey. Das Lied wurde von Enrico Caruso ebenso gesungen wie von Elvis Presley (1965 im Album Elvis for Everyone).

Die bekannteste schwedische Version ist jene des Luciasången.

Der tschechische Text preist die Schönheit Neapels. (Krásná je Neapol).

Italienischer Text[Bearbeiten]

Sul mare luccica l'astro d'argento;
placida è l'onda, prospero il vento.
Venite all'agile barchetta mia!
Santa Lucia, Santa Lucia!

Con questo zeffiro così soave
oh com'è bello star sulla nave!
Su passaggeri, venite via!
Santa Lucia, Santa Lucia!

In fra le tende bandir la cena
in una sera così serena
chi non dimanda, chi non desia?
Santa Lucia, Santa Lucia!

Weblinks[Bearbeiten]