Sarysu

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sarysu
Сарысу
Vorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt

BW

DatenVorlage:Infobox Fluss/GKZ_fehlt
Lage Qaraghandy, Qysylorda (Kasachstan)Vorlage:Infobox Fluss/FLUSSSYSTEM_fehltVorlage:Infobox Fluss/ABFLUSSWEG_fehlt
Zusammenfluss von Schaman-Sarysu und Schaksy-Sarysu
48° 47′ 38″ N, 72° 1′ 57″ O48.79388972.0325
Versickerung Telikol45.2109566.607804Koordinaten: 45° 12′ 39″ N, 66° 36′ 28″ O
45° 12′ 39″ N, 66° 36′ 28″ O45.2109566.607804
Vorlage:Infobox Fluss/HÖHENUNTERSCHIED_fehlt
Länge 671 km[1]
Einzugsgebiet 81.600 km²[1]
Abfluss[1]
Lage: 382 km oberhalb der Mündung
MQ
7,3 m³/s
Vorlage:Infobox Fluss/BILD_fehlt

Der Sarysu (kasachisch und russisch Сарысу; „gelbes Wasser“) ist ein Fluss in Kasachstan.

Der Fluss Sarysu fließt durch die kasachischen Gebiete Qaraghandy und Qysylorda. Der Sarysu ist 671 Kilometer lang. Er ist der längste abflusslose Steppenfluss. Der Sarysu wird von der Schneeschmelze gespeist.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c d Artikel Sarysu in der Großen Sowjetischen Enzyklopädie (BSE), 3. Auflage 1969–1978 (russisch)