Scott Pilgrim

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel befasst sich mit dem Comic Scott Pilgrim. Zum Film siehe Scott Pilgrim gegen den Rest der Welt.

Scott Pilgrim ist eine sechsteilige Schwarz-Weiß-Comicreihe von Bryan Lee O’Malley. Der Comic wurde mehrfach ausgezeichnet und 2010 als Film Scott Pilgrim gegen den Rest der Welt verfilmt.

Handlung[Bearbeiten]

Die Comics handeln vom 23-jährigen Scott Pilgrim. Der Kanadier wohnt in Toronto spielt in der Band „Sex Bob-omb“. Er verliebt sich in die geheimnisvolle Ramona Flowers, die kurz zuvor in die Stadt gezogen ist. Doch bevor sie miteinander ausgehen können, muss er erst ihre sieben Ex-Liebhaber besiegen.

Veröffentlichung und Adaptionen[Bearbeiten]

Zeichner Bryan Lee O’Malley

Die Serie erschien von August 2004 bis Juli 2010 bei Oni Press. Die Comicreihe wurde in verschiedene Sprachen übersetzt. In deutscher Sprache erschien er vom März 2010 bis November 2011 bei Panini Comics.[1]

Später entstanden eine Filmadaption mit Michael Cera in der Hauptrolle und ein Computerspiel. Beide tragen den Namen Scott Pilgrim gegen den Rest der Welt. Das Videospiel erschien für Xbox 360 und PlayStation 3.

Rezeption[Bearbeiten]

In 1001 Comics bezeichnet Bart Beaty den Comic als „peppigen Mix aus Highschool-Liebe, Chillen, Nintendo-Videospielen, Rock'n-Roll und Manga-Anklängen“ und somit Prototyp einer neuen Generation von Comics. Die „erfrischend neue Mischung“ biete neben schrägem Witz auch zahllose Referenzen an die zeitgenössische Popkultur.[2]

2005 gewann O'Malley mit dem ersten Band einen Doug Wright Award[3] und wurde für drei Harvey Awards nominiert (Best New Talent, Best Cartoonist and Best Graphic Album of Original Work).[4] 2006 kam eine Auszeichnung als herausragender kanadischer Comickünstler bei dem Joe Shuster Awards hinzu. Schließlich erhielt O'Malley 2010 einen Eisner Award in der Kategorie „Best Humor Publication“ für Scott Pilgrim Vs. The Universe.[5]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Eintrag beim Deutschen Comic Guide
  2. Paul Gravett (Hrsg.) und Andreas C. Knigge (Übers.): 1001 Comics, die Sie lesen sollten, bevor das Leben vorbei ist. Zürich 2012, Edition Olms. S. 822.
  3. time-cat.com. time-cat.com, abgerufen am 21. Februar 2011.
  4. 2005 Harvey Award Nominees. The Harvey Awards, abgerufen am 22. März 2008.
  5. 2010 Eisner Award winners. The Eisner Awards, abgerufen am 24. Juli 2010.