Sebald Rudolf Steinmetz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sebald(us) Rudolph Steinmetz (* 6. Dezember 1862 in Breda; † 5. Dezember 1940 in Amsterdam) war ein niederländischer Ethnologe und Soziologe.

Wirken[Bearbeiten]

Steinmetz war der Stammvater der Soziologie seines Landes, da er zumal auch – wie Émile Durkheim das französische – das niederländische Bildungswesen und die Lehrerbildung stark beeinflusste, so dass die „Soziologie“ als Beruf dort eher als z. B. in Deutschland durchgesetzt wurde. Seine starke Betonung der Sammlung konkreter Daten (er prägte dafür den Begriff „Soziographie“), für einen Völkerkundler naheliegend, hat die Soziologie seines Landes („Amsterdamer Schule“) noch lange geprägt. Er war ferner ein Pionier der Kriegssoziologie.

Er begründete auch die erste soziologische Fachzeitschrift des Landes, Mens en Maatschappij.

Ausgewählte Publikationen[Bearbeiten]

  • Ethnologische Studien zur ersten Entwicklung der Strafe. Tl. II, Phil. Diss., Universität Leiden, 1892
  • Ethnologische Studien zur ersten Entwicklung der Strafe nebst einer psychologischen Abhandlung über Grausamkeit und Rachsucht. Tl. I, Leiden/Leipzig 1894
  • Die Philosophie des Krieges, Leipzig: Barth, 1907
  • "Die Stellung der Soziographie in der Reihe der Geisteswissenschaften", in: Archiv für Rechts- und Wirtschaftsphilosophie, 1913
  • "Wat is sociographie?" in: Mens en Maatschappij, 1925
  • Die Soziologie des Krieges, Leipzig: Barth 1929
  • Die Niederlande, Berlin: Zentral-Verlag. Weltpolitische Bücherei Bd. 15, 1930
  • Inleiding tot de sociologie. Haarlem: Erven F. Bohn. Volksuniversiteitsbibliotheek, 1931
  • (Herausgeber) De rassen der mensheid. Wording, strijd en toekomst. Amsterdam: Elsevier 1938

Sekundärliteratur[Bearbeiten]

Bio-Bibliografie
  • Herman van der Wusten: Biobibliography Sebald Rudolph Steinmetz, in: P. H. Armstrong/G. J. Martin, Geographers. Biobibliographical Studies, Bd. 24, 2005, S. 109-123
Einzelbeiträge
  • F. van Heek: Omzien naar het sociografisch intermezzo (1925-1953), in: F. Bovenkerk u. a., Toen & thans. De sociale wetenschappen in de jaren derig en nu, Ambo, Baarn, S. 15-27
  • Ben de Pater: Steinmetz: architect van de sociografie, in: Geografie 2001, S. 44

Weblinks[Bearbeiten]