Settimio Todisco

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Settimio Todisco (* 10. Mai 1924 in Brindisi) ist Alterzbischof von Brindisi.

Leben[Bearbeiten]

Settimio Todisco empfing am 27. Juli 1947 die Priesterweihe und wurde in den Klerus des Erzbistums Brindisi inkardiniert.

Paul VI. ernannte ihn am 15. Dezember 1969 zum Apostolischen Administrator von Molfetta-Giovinazzo-Terlizzi und Titularbischof von Bigastro. Der Erzbischof von Neapel Corrado Kardinal Ursi weihte ihn am 15. Februar des nächsten Jahres zum Bischof; Mitkonsekratoren waren Nicola Margiotta, Erzbischof von Brindisi, Achille Salvucci, Bischof von Molfetta-Giovinazzo-Terlizzi, und Orazio Semeraro, Koadjutorerzbischof von Brindisi.

Am 24. Mai 1975 wurde er zum Erzbischof von Brindisi ernannt. Am 5. Februar 2000 nahm Papst Johannes Paul II. sein altersbedingtes Rücktrittsgesuch an.

Weblinks[Bearbeiten]

Vorgänger Amt Nachfolger
Nicola Margiotta Erzbischof von Brindisi
1975–2000
Rocco Talucci