Erzbistum Neapel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Erzbistum Neapel
Basisdaten
Staat Italien
Kirchenregion Kampanien
Diözesanbischof Crescenzio Kardinal Sepe
Weihbischof Lucio Lemmo
Gennaro Acampa
Salvatore Angerami
Fläche 274 km²
Pfarreien 287 (31.12.2007 / AP2008)
Einwohner 1.734.000 (31.12.2007 / AP2008)
Katholiken 1.726.000 (31.12.2007 / AP2008)
Anteil 99,5 %
Diözesanpriester 446 (31.12.2007 / AP2008)
Ordenspriester 620 (31.12.2007 / AP2008)
Ständige Diakone 234 (31.12.2007 / AP2008)
Katholiken je Priester 1.619
Ordensbrüder 786 (31.12.2007 / AP2008)
Ordensschwestern 2.300 (31.12.2007 / AP2008)
Ritus Römischer Ritus
Liturgiesprache Italienisch
Kathedrale Maria Santissima Assunta
Website www.webdiocesi.chiesacattolica.it
Suffraganbistümer Erzbistum Capua
Erzbistum Sorrento-Castellammare di Stabia
Bistum Acerra
Bistum Alife-Caiazzo
Bistum Aversa
Bistum Caserta
Bistum Ischia
Bistum Nola
Bistum Pozzuoli
Bistum Sessa Aurunca
Bistum Teano-Calvi
Territorialprälatur Pompei

Das Erzbistum Neapel (lat. Archidioecesis Neapolitanus, ital.: Arcidiocesi di Napoli) ist eine in Italien gelegene Erzdiözese der römisch-katholischen Kirche mit Sitz in Neapel.

Es wurde bereits im 1. Jahrhundert gegründet und ist seit dem 10. Jahrhundert Metropolitanbistum. Es umfasst heute fast nur noch das Stadtgebiet von Neapel. Der Erzbischof ist traditionell Kardinal.

Bekannte Kirchengebäude im Erzbistum Neapel sind:

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]