Sexualkopfschmerz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.
Sexualkopfschmerz
IHS/ICHD-II Code 4.4

Sexualkopfschmerz bezeichnet Schmerzen, die während oder kurz vor dem Orgasmus auftreten. Meist beginnen die Schmerzen im Nacken, schießen zur Stirn und klingen danach aus. Die Ursache ist bisher ungeklärt. Migräne-Patienten sind besonders häufig betroffen. Mehrheitlich leiden Männer unter dieser Erkrankung.

Die Attacken treten in einigen Fällen episodenhaft auf und vergehen meist von selbst. Während aktiver Phasen muss auf den Sexualakt nicht verzichtet werden, der Kopfschmerzspezialist Dr. Vincent Martin meint sogar, dass der Orgasmus und der damit verbundene Serotoninausstoß die Kopfschmerzen lindern. Allgemein gelten die Empfehlungen eher im Liegen als im Stehen und sanftes statt stürmisches Vorgehen. Blockaden bzw. Verspannungen im Rückenbereich können die Wirkung verstärken.

Sehr selten können eine Hirnblutung oder ein Schlaganfall die Schmerzen verursachen.

Therapie[Bearbeiten]

Ein Abbruch der sexuellen Aktivität bei Auftreten erster Symptome kann bei ca. 40 % eine weitere Zunahme der Kopfschmerzen verhindern und ist insbesondere für den Präorgasmuskopfschmerz als erfolgreiche Präventionsmaßnahme anzuraten. Solange ein leichterer Nachschmerz besteht, erscheint das Risiko einer erneuten Kopfschmerzattacke bei erneuter sexueller Aktivität besonders hoch, so dass für diesen Zeitraum sexuelle Inaktivität zu empfehlen ist. Für Patienten mit länger anhaltenden Kopfschmerzphasen mit wiederholten Attacken besteht die Indikation für eine medikamentöse Therapie.[1]

Siehe auch[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Deutsche Migräne- und Kopfschmerz-Gesellschaft: Therapie für Primären Kopfschmerz bei sexueller Aktivität (PDF-Datei; 72 kB)

Weblinks[Bearbeiten]

Gesundheitshinweis Bitte den Hinweis zu Gesundheitsthemen beachten!