Silberbaumartige

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Silberbaumartige
Morgenländische Platane (Platanus orientalis)

Morgenländische Platane (Platanus orientalis)

Systematik
Reich: Pflanzen (Plantae)
Abteilung: Gefäßpflanzen (Tracheophyta)
Unterabteilung: Samenpflanzen (Spermatophytina)
Klasse: Bedecktsamer (Magnoliopsida)
Eudikotyledonen
Ordnung: Silberbaumartige
Wissenschaftlicher Name
Proteales
Dumort.

Die Silberbaumartigen (Proteales) sind eine Ordnung der Bedecktsamigen Pflanzen (Magnoliopsida).

Merkmale[Bearbeiten]

Die Vertreter der Proteales sind sehr unterschiedlich. Gemeinsam sind ihnen Samen mit wenig oder gar keinem Endosperm. Die Samenanlagen sind oft anatrop. Das Gynoeceum ist nicht verwachsen (chorikarp). Die Blüten sind oft zweizählig. [1]

Systematik[Bearbeiten]

Die Proteales stehen innerhalb der Bedecktsamer in der Gruppe der Eudikotyledonen ziemlich basal. Die Zusammengehörigkeit der drei enthaltenen Familien wurde erst durch molekulargenetische Untersuchungen erkannt, da sie wenige gemeinsame Merkmale besitzen.[2]

Zur Ordnung der Silberbaumartigen gehören drei Familien[2] mit zusammen 82 Gattungen[3] und 1610 Arten[3]:

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1.  Andreas Bresinsky, Christian Körner, Joachim W. Kadereit, Gunther Neuhaus, Uwe Sonnewald: Lehrbuch der Botanik. Begründet von Eduard Strasburger. 36. Auflage. Spektrum Akademischer Verlag, Heidelberg 2008, ISBN 978-3-8274-1455-7, S. 870.
  2. a b Angiosperm Phylogeny Group: An update of the Angiosperm Phylogeny Group classification for the orders and families of flowering plants: APG III. In: Botanical Journal of the Linnean Society. Band 161, Nr. 2, 2009, S. 105–121, DOI:10.1111/j.1095-8339.2009.00996.x.
  3. a b Die Ordnung der Proteales bei der APWebsite, abgerufen 28. Dezember 2009.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Proteales – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien