Silke Andrea Schuemmer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Silke Andrea Schuemmer (* 20. Juni 1973 in Aachen) ist eine deutsche Schriftstellerin, Kunsthistorikerin und freie Journalistin. Sie schreibt Romane, Erzählungen, Lyrik und Essays.

Leben[Bearbeiten]

Silke Andrea Schuemmer studierte von 1992 bis 2001 in Aachen Kunstgeschichte, Germanistik und Philosophie und wurde 2002 mit einer Arbeit über Maria Lassnig promoviert. Sie ist sie mit Marcus Jensen verheiratet und lebt in Berlin.

Werke[Bearbeiten]

  • Triptychon oder Salzig schmeckt der Algenstrang., (mit Frottagen von Wolf Spies) edition fiebig Berlin 1996 ISBN 3-930516-10-1
  • Die Form des Fisches ist sein Wissen über das Wasser (mit Holzschnitten von Krzysztof Jarzebinski) Edition Mariannenpresse Berlin 1996 ISBN 3-922510-89-2
  • 'Einmal von außen, dann von innen': die Konstituierung des Ichs in den Selbstportraits Maria Lassnigs, ihre bildnerische Umsetzung von Gefühlen und Empfindungen und die Frage nach der Übertragbarkeit des literarischen Begriffs des 'Inneren Monologs' auf Selbstbildnisse. Diss. Aachen 2002
  • Remas Haus Roman, kookbooks Idstein / Berlin 2004 ISBN 3-937445-10-2

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]