Sinah-1

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sina-1
Typ: Erdbeobachtungssatellit
Land: IranIran Iran
COSPAR-Bezeichnung: 2005-043D
Missionsdaten
Masse: 160 kg
Größe: 0,8 x 1,3 x 1,6 m
Start: 28. Oktober 2005, 06:52 UTC
Startplatz: Plessezk
Trägerrakete: Kosmos-3M
Status: im Orbit
Bahndaten
Umlaufzeit: 98,6 min
Bahnhöhe: 680 km
Bahnneigung: 98,1°

Sinah-1 ist ein Erdbeobachtungssatellit des Iran.

Der Satellit wurde am 28. Oktober 2005 um 6:52 UTC mit einer russischen Kosmos-3M vom Raketenstartplatz Plessezk aus in eine 680 km hohe sonnensynchrone Umlaufbahn mit einer Inklination von 98,1° [1] gebracht. Sinah-1 wurde in Russland von NPO Poljot hergestellt.[2] Die Kosten für den 160 kg schweren[3] und 0,8 x 1,3 x 1,6 m großen[4] Satelliten beliefen sich auf 44 Millionen US-Dollar.[5] Die Auflösung wird mit 50 m panchromatisch und 250 m multispektral, die Schwadbreite mit 50 km bzw. 500 km angegeben.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. ny2o: REAL TIME SATELLITE TRACKING - Sinah-1 (englisch)
  2. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatIran’s Efforts to Conquer Space. Abgerufen am 5. Januar 2009.
  3. Gunter's Space Page: Sina 1 (englisch)
  4. TBS Satellite: Sinah 1
  5. Eurasisches Magazin: Russische Raketen für iranische Satelliten 25. Februar 2005