Solwezi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

-12.18333333333326.4Koordinaten: 12° 11′ S, 26° 24′ O

Karte: Sambia
marker
Solwezi
Magnify-clip.png
Sambia

Solwezi ist die Hauptstadt der Nordwestprovinz in Sambia, zählt aber faktisch noch zum Copperbelt. Sie hat 65.000 Einwohner und liegt auf 1.200 Meter über dem Meeresspiegel. Sie ist Sitz der Verwaltung des gleichnamigen Distrikts mit 203.797 Einwohnern (Volkszählung 2000).

Wirtschaft[Bearbeiten]

Der wichtigste Wirtschaftssektor in Solwezi ist die Kupferproduktion der Kansanshi Mining Plc. 14 Kilometer vor der Stadt in Kansanshi. Solwezi gilt heute als arm. Die Krise der Kupferpreise auf dem Weltmarkt in den 1990er Jahren hat hier in Infrastruktur, Arbeitsplatzangebot und Bautätigkeit tiefe Spuren hinterlassen. Der überwiegende Teil der Bevölkerung lebt in informellen Siedlungen vor der Stadt ohne Strom- und Wasserversorgung. Der Anschlussgrad liegt bei etwa 40 Prozent. Subsistenzwirtschaft ist weit verbreitet.

Verkehr[Bearbeiten]

Solwezi liegt an der Fernstraße T5 und hat eine 1.500 Meter lange Flugpiste.

Versorgungseinrichtungen[Bearbeiten]

Im Ort gibt es Grund- und Sekundarschulen sowie Krankenhäuser.

Tourismus[Bearbeiten]

Die Innenstadt besteht aus zwei Straßen, an denen sich Geschäfte angesiedelt haben. Es gibt die 1959 erbaute St.-Daniels-Kathedrale. Fünf Kilometer vom Stadtzentrum liegt nahe beim Fluss Kifubwa der Kifubwa-Felse', auf dem prähistorische Felsmalereien zu finden sind.

Siehe auch[Bearbeiten]