Felsmalerei

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel befasst sich mit der Felszeichnung als Kunstwerk. Zur Felsdarstellung in Karten siehe: Felszeichnung (Kartografie)
Felszeichnungen der San in Südafrika
Felszeichnungen an einer Höhlendecke, erstellt von nordamerikanischen Ureinwohnern nahe der Stadt Douglas, Wyoming

Felsmalereien sind ein Genre der Felsbilder, die nur mit Farbe ohne zusätzliche Eintiefungen auf die Felsoberfläche gemalt sind. Durch ihre Lage auf frei liegenden Felsflächen oder unter Abris unterscheiden sie sich vom Genre der Höhlenmalerei. Gemalt wurde mit Pigmentfarben, vor allem rotem, gelbem oder braunem Ocker (Limonit), Rötel (auf Hämatit-Basis) oder einer Mischung aus beiden Mineralstoffen. Schwarze Farbaufträge sind meist aus Holzkohle hergestellt, wodurch mittels Radiokohlenstoffdatierung eine direkte Altersbestimmung möglich ist, seltener aus Mangandioxid. Felsmalereien sind in Form von Linien oder flächig aufgetragen.

Abgrenzung[Bearbeiten]

Wenn die Motive eingeritzt, eingepickelt oder graviert sind, spricht man stattdessen von Petroglyphen (auch „Ritzzeichnungen“ oder Gravierungen). Wegen der häufigen Niederschläge wurden Felsbilder in Mittel- und Nordeuropa stets als Petroglyphen aufgebracht, wie die skandinavischen Felsbilder der nordischen Bronzezeit (zum Beispiel Felsritzungen von Himmelstalund) oder die alpinen Felsbilder der Valcamonica.

Entstehungszusammenhang und Interpretation[Bearbeiten]

Es wird angenommen, dass sie im Zusammenhang ritueller Trance-Reisen, mythischer Performances und Tänze entstanden sind und dabei nicht das Bild, sondern der rituelle Akt im Vordergrund stand. Dies ist jedoch nur eine von vielen Deutungsversuchen, denn in vielen Fällen sind schon die Datierungen der Bilder unklar, und ebenso, welchem kulturellen Kontext sie entstammen. Mit der Interpretation von Felsbildern, insbesondere afrikanischer, beschäftigt sich die kognitive Archäologie.

Regionen mit Felsmalereien[Bearbeiten]

Gegenwart[Bearbeiten]

Teilweise werden auch heute noch Felszeichnungen bzw. -malereien angefertigt, z. B. von den südafrikanischen San.[1] Andere Felszeichnungen aus historischer Zeit gibt es von den Aborigines in Australien (zum Beispiel in Ubirr).

Literatur[Bearbeiten]

  • Paul Bahn: The Cambridge Illustrated History of Prehistoric Art. Cambridge 1998, ISBN 978-0521454735
  • Paolo Graziosi: Die Kunst der Altsteinzeit. Florenz 1956
  • Michel Lorblanchet: Höhlenmalerei, ein Handbuch. Sigmaringen 1997
  • Hermann Müller-Karpe: Handbuch der Vorgeschichte. München 1977
  • Ann Sieverking: The Cave Artists. London 1979

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. David Lewis-Williams: Cognitive and optical illusions in San Rock Art research. In: Current Anthropology. Band 27, Nr. 2, April 1986, S.171–178.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Felszeichnung – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien