Soufrière (St. Lucia)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.
Soufrière

Soufrière ist eine Gemeinde an der Südwestküste von St. Lucia und Hauptort des gleichnamigen Quarters. Ursprünglich war sie auch Hauptort des Inselstaates.

In Soufrière gibt es Schwefelquellen eines nicht mehr aktiven Vulkans. Im Botanischen Garten haben sich ein Wasserlauf und die Schwefelmasse vermischt und speisen den „Diamond Wasserfall“, sowie die Mineralbäder, die König Ludwig der XVI. bauen ließ. Zeuge des vulkanischen Ursprungs der Insel sind die schwarzen Sandstrände von Anse Chastanet.

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten]

13.856944444444-61.055555555556Koordinaten: 13° 51′ N, 61° 3′ W