Sprengstoffgürtel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sprengstoffgürtel mit Weste eines Selbstmorderattentäters.

Unter Sprengstoffgürtel (oder Sprengstoffweste) werden meist Sprengladungen verstanden, die an einem Gürtel oder Tragegestell-ähnlichem Gegenstand befestigt werden, welches häufig von Selbstmordattentätern benutzt werden. Neben dem Sprengstoff werden zumeist noch andere kleine Gegenstände wie Nägel, Schrauben, Bolzen und Ähnliches verwendet, um Splitterwirkung und damit die Opferzahl zu erhöhen. Häufig tragen Täter diese Bomben verdeckt unter der Kleidung, damit sie sich so weitgehend unbemerkt dem Ziel nähern können.

Bekämpfung[Bearbeiten]

Mutmaßliche Täter werden - wenn möglich - mindestens 15 m von anderen Personen entfernt aufgefordert, den Oberkörper zu entblößen, um sehen zu können, ob die Person einen Sprengstoffgürtel trägt. Dieses Vorgehen ist schwierig bei weiblichen Verdächtigen. Alternativ kann man Infrarot-Detektoren einsetzen.

Geschichte[Bearbeiten]

Eine frühe Benutzung ist für die südafrikanische Polizei-Sondereinheit C1 dokumentiert, die während der Zeit der Apartheid für zahlreiche Menschenrechtsverletzungen verantwortlich war. So wurden schwarze Widerständler, die sich nicht für die Zwecke der weißen Regierung „umdrehen“ ließen, in den 1970er und 1980er Jahren häufig durch solche Gürtel auf dem Gelände der Einheit in Vlakplaas ermordet. Die Leichen wurden teilweise wiederholt gesprengt,[1] um deren Beseitigung zu erleichtern.

Sprengstoffgürtel als terroristische Waffe für Selbstmordattentäter wurden in größerem Stil von den Liberation Tigers of Tamil Eelam (LTTE)[2] im Bürgerkrieg in Sri Lanka entwickelt. Sie wurde zum ersten Mal 1991 von einer Selbstmordattentäterin der LTTE gegen den ehemaligen indischen Premierminister Rajiv Gandhi verwendet. Andere Gruppierungen wie die Hamas benutzen ebenfalls bei ihren Selbstmordattentaten Sprengstoffgürtel. Die Hamas verübte ab etwa 1993 eine Serie von Attentaten auf zivile Ziele in Israel.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Truth and Reconciliation - The Voice of 'Prime Evil' - BBC News
  2. TAMING THE TAMIL TIGERS