Stanisław Wziątek

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Stanisław Wziątek (* 13. November 1959 in Połczyn-Zdrój) ist ein polnischer Politiker, Kommunalpolitiker und seit 2005 Abgeordneter des Sejm in der V. und VI. Wahlperiode.

Er beendete sein Studium in der Hochschule für Pädagogik in Bydgoszcz. In den Jahren 1994 bis 2001 bekleidete er das Amt des Bürgermeisters von Połczyn-Zdrój. Früher war er im Polnischen Sozialistischen Studentenbund aktiv. Er war auch bis zu ihrer Selbstauflösung Mitglied der Polska Zjednoczona Partia Robotnicza (Polnische Vereinigte Arbeiterpartei - PZPR). Am 20. Oktober 2001 wurde er Wojewode der Woiwodschaft Westpommern (Zachodniopomorskie) und blieb in dieser Funktion bis zum 17. Oktober 2005. Seit Mai 2001 ist er Funktionär des Sojusz Lewicy Demokratycznej (Bund der Demokratischen Linken – SLD). Über die Liste dieser Partei wurde er 2005 für den Wahlkreis Koszalin als Abgeordneter in den Sejm gewählt. Vom 19. November 2005 bis zum 10. Mai 2008 war er Vorsitzender des SLD in der Woiwodschaft Zachodniopomorskie (Westpommern).

In den Parlamentswahlen 2007 wurde er mit 12.566 Stimmen über die Liste der Lewica i Demokraci (Linke und Demokraten – LiD) erneut in den Sejm gewählt. Er ist Mitglied der Sejm Kommissionen für Umweltschutz und Stellvertretender Vorsitzender der Sejm Kommission für Verwaltung und Inneres.

Seit dem 22. April 2008 ist er Mitglied der neu gegründeten Fraktion Lewica.

Weblinks[Bearbeiten]