Statistics Canada

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Statistics Canada (engl.)
Statistique Canada (fr.)
Staatliche Ebene Regierungsbehörde
Aufsichtsbehörde Regierung von Canada
Gründung 1971
Hauptsitz Ottawa, Ontario
KanadaKanada Kanada
Behördenleitung Chief Statistician of Canada, Wayne Smith
Bedienstete 5000[1]
Website www.statcan.gc.ca
Das Hauptgebäude der Behörde in Ottawa

Statistics Canada (französisch Statistique Canada) ist eine kanadische Bundesbehörde, die Statistiken über die kanadische Bevölkerung, Bodenschätze, Wirtschaft, Gesellschaft und Kultur herausgibt. Sie wird StatCan genannt, was auch die offizielle Abkürzung ist. Von der Zeitschrift The Economist oder dem Public Policy Forum wird die Behörde regelmäßig als die weltweit bestorganisierte bewertet.

Aufgaben[Bearbeiten]

Die Behörde gibt neben den Statistiken für Gesamtkanada auch Statistiken für die einzelnen Provinzen und Territorien heraus. Insgesamt beläuft sich ihre Anzahl auf 350. Daneben organisiert die Behörde alle fünf Jahre (im ersten und sechsten Jahr eines Jahrzehnts) einen landesweiten Zensus. Die Daten des letzten Zensus vom Mai 2006 sind erstmals auch im Internet einsehbar.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Behörde entstand 1971 aus dem Dominion Bureau of Statistics von 1918. Die ersten statistischen Böhörden Kanadas datieren 1841.[2]

Führung[Bearbeiten]

Der Chef der Behörde ist der Chief Statistician of Canada. Seit 2011 ist das Wayne Smith.[3]

Veröffentlichungen[Bearbeiten]

Die Behörde gibt zahlreiche Veröffentlichungen über die Bevölkerung, die Wirtschaft, die Gesundheit, den Einfluss der Wirtschaft auf die Immigration, über die Einkommensverhältnisse sowie über die Gesellschaft usw. Zusätzlich wird eine Statistikzeitung, die Survey Methodology herausgegeben.

Definitionen[Bearbeiten]

Die Behörde definiert verschiedene Definitionen, um die kanadischen Regionen für statistische Zwecke zu bestimmen:

  • Census Agglomeration: Metropolregionen mit einer Kernstadt, die mehr als 10.000, aber weniger als 100.000 Einwohner hat
  • Census Metropolitan Area: Metropolregionen mit einer Kernstadt, die mehr als 100.000 Einwohner hat
  • Census Division: umfasst verschiedene Verwaltungseinheiten einer Provinz
  • Census Subdivision: weitere Unterteilung d. h.:
Provinz
Territorium
Census Subdivision(s)
Alberta County Municipality
Improvement District
Regional Municipality
Special Area
Subdivision of County Municipality
Summer Village
British Columbia District Municipality
Indian Government District
Nisga'a Village
Manitoba Local Government District
Rural Municipality
New Brunswick Parish
Newfoundland and Labrador Subdivision of unorganized rural territories
Nordwest-Territorien Chartered community
Settlement
Nova Scotia Regional Municipality
Nunavut Settlement
Ontario City, Town, Township, Municipality
Prince Edward Island Community
Township and Royalty
Québec Canton
Cree Village
Inuit Land
Municipality
Parish Municipality
Reserve Land
United Canton
Village nordique
Ville
Saskatchewan Northern Hamlet
Northern Village
Resort Village
Rural Municipality
Yukon-Territorium Settlement

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. - Statistics Canada - The Globe and Mail, abgerufen am 28. November 2012
  2. David A. Worton : The Dominion Bureau of Statistics. A History of Canada's Central Statistical Office and Its Antecedents, 1841-1972. Reihe Canadian Public Administration Series #22, ISBN 978-077351660-1
  3. Chief Statistician of Canada. In: statcan.gc.ca. Abgerufen am 5. September 2014 (englisch).

45.40617-75.73555Koordinaten: 45° 24′ 22″ N, 75° 44′ 8″ W