Steppenigel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Steppenigel
Systematik
Unterklasse: Höhere Säugetiere (Eutheria)
Überordnung: Laurasiatheria
Ordnung: Insektenfresser (Eulipotyphla)
Familie: Igel (Erinaceidae)
Unterfamilie: Stacheligel (Erinaceinae)
Gattung: Steppenigel
Wissenschaftlicher Name
Mesechinus
Ognew, 1951

Die Steppenigel (Mesechinus) sind eine Gattung aus der Familie der Igel (Erinaceida) mit zwei Arten, die im zentralen Teil Asiens leben.

Merkmale[Bearbeiten]

Wie die anderen Stacheligel sind die Steppenigel durch Stacheln am Rücken gekennzeichnet, die Färbung des übrigen Fells variiert von weißlich bis braun; die Stacheln sind niemals vollständig weiß. Die Kopfrumpflänge beträgt rund 17 bis 25 Zentimeter,[1] das Gewicht beträgt 450 bis 700 Gramm. Die Ohren sind etwa gleich lang wie die Stacheln oder etwas länger.[1]

Von den nahe verwandten Gattungen der Wüstenigel (Gattung Hemiechinus) und der Kleinohrigel (Gattung Erinaceus) unterscheiden sich die Steppenigel vor allem durch Merkmale des Schädels. Vor allem die Grube oberhalb des Gehörgangs (suprameatale Grube) unterscheidet sich in ihrer Form zwischen den drei Gattungen: Bei den Steppenigeln ist sie klein, flach und schmal mit U-förmiger Umrandung ausgebildet, während sie bei den anderen beiden Gattungen breit, tief und groß ist und die Umrandung bei den Kleinohrigeln C-förmig ist.[1] Zudem liegt der Grad der Verdickung des hinteren Keilbeins (Basisphenoid) der Steppenigel zwischen dem der beiden anderen Gattungen.[1]

Verbreitung und Lebensraum[Bearbeiten]

Der Lebensraum der Steppenigel liegt in Trockengebieten wie Steppen und Wüsten. Der Daurische Igel (M. dauuricus) verfügt über ein sehr weit reichendes Verbreitungsgebiet in der Mongolei (Wüste Gobi), im südöstlichen Russland (Transbaikalien) und im nördlichen China (Innere Mongolei, westliche Mandschurei). Demgegenüber ist Hughs Igel (M. hughii) endemisch in der Volksrepublik China und bewohnt ein kleines Gebiet im Norden der chinesischen Provinzen Shaanxi, Sichuan, Gansu und Shanxi.[1]

Lebensweise[Bearbeiten]

Wie die meisten anderen Igel sind Steppenigel nachtaktive Einzelgänger, die den Tag in Bauen oder Höhlen verbringen und in der Nacht auf Nahrungssuche gehen.

Systematik[Bearbeiten]

Die Gattung besteht aus zwei Arten:[2]

Die Systematik der Steppenigel ist umstritten, manchmal werden sie zu den Wüstenigeln (Gattung Hemiechinus) und manchmal zu den Kleinohrigeln (Gattung Erinaceus) gezählt. Auf der Basis morphologischer und molekularbiologischer Daten werden sie jedoch aktuell als eigene Gattung betrachtet.[2]

Literatur[Bearbeiten]

  • Ronald M. Nowak: Walker's Mammals of the World. 2 Bände. 6. Auflage. Johns Hopkins University Press, Baltimore MD u. a. 1999, ISBN 0-8018-5789-9.
  • Genus Mesechinus – Steppe Hedgehogs. In: Andrew T. Smith, Yan Xie (Hrsg.): A Guide to the Mammals of China. Princeton University Press, Princeton NJ u. a. 2008, ISBN 978-0-691-09984-2, S. 294–295.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Mesechinus – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Belege[Bearbeiten]

  1. a b c d e Genus Mesechinus – Steppe Hedgehogs. In: Andrew T. Smith, Yan Xie (Hrsg.): A Guide to the Mammals of China. Princeton University Press, Princeton NJ u. a. 2008, ISBN 978-0-691-09984-2, S. 294–295.
  2. a b Procyon. In: Don E. Wilson, DeeAnn M. Reeder (Hrsg.): Mammal Species of the World. A taxonomic and geographic Reference. 2 Bände. 3. Auflage. Johns Hopkins University Press, Baltimore MD 2005, ISBN 0-8018-8221-4.