Sunrise Adams

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sunrise Adams (2003)

Sunrise Adams (* 14. September 1982 in St. Louis, Missouri) ist eine US-amerikanische Pornodarstellerin. Sie ist die Nichte der US-amerikanischen Pornodarstellerin Sunset Thomas.

Leben[Bearbeiten]

Adams wuchs in dem kleinen texanischen Ort Como-Pickton in bescheidenen Verhältnissen auf. Ihre Karriere im pornographischen Filmgeschäft begann sie mit 18 Jahren in dem Film More Dirty Debutantes 186 (Produzent: Ed Powers). Im Laufe ihrer Karriere unterzog sie sich einer Brustvergrößerung. Im August 2002 bekam Adams, die hetero-, bi- und homosexuelle Rollen spielt, einen Exklusivvertrag von Vivid und wurde damit zum Vivid Girl. Sie hat etwa 90 Filme gedreht. In dem 2004 mit dem AVN Award ausgezeichneten Film Heart of Darkness spielte sie die weibliche Hauptrolle. Sie gewann einen AVN Award für die Best Oral Sex Scene in diesem Film zusammen mit Randy Spears.

2004 wurde Sunrise Adams als eine von 30 bekannten Pornodarstellern von dem amerikanischen Fotografen Timothy Greenfield-Sanders in seinem Buch XXX: 30 Porn-Star Portraits und seiner HBO-Dokumentation Thinking XXX porträtiert.[1][2]

Fernsehauftritte[Bearbeiten]

  • The Tonight Show with Jay Leno 21. April 2004
  • Howard Stern 7. März 2003
  • Howard Stern 6. März 2003

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Jahr Preis Award Film
2003 Venus Award Beste Nachwuchs-Darstellerin USA
2004 AVN Award Best Oral Sex Scene Heart of Darkness

Literatur[Bearbeiten]

  • Vivid Girls, Dan Anderson, Maggie Berman: How to Have a XXX Sex Life. The Ultimate Vivid Guide. HarperCollins, New York 2004, ISBN 0-06-058147-6

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Sunrise Adams – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Belege[Bearbeiten]

  1. Timothy Greenfield-Sanders: XXX: 30 Porno-Stars im Porträt. (Originaltitel: XXX: 30 Porn-Star Portraits.) Heyne Hardcore, München 2004; S. 12–13, 136–137. ISBN 978-3-453-67515-5.
  2. Thinking XXX in der Internet Movie Database (englisch)