Jay Leno

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jay Leno im November 2005

Jay Leno (eigentlich James Douglas Muir Leno; * 28. April 1950 in New Rochelle, New York) ist ein US-amerikanischer Komiker und Fernsehmoderator.

Leno, Sohn einer schottischen Mutter und eines italienischen Vaters, begann seine Karriere in kleinen New Yorker Comedy-Clubs, wo er sich als Standup-Komiker versuchte. Da er manchmal acht bis zehn Auftritte pro Abend absolvierte, wurde schon bald das Fernsehen auf ihn aufmerksam. Er hatte mehrere Auftritte bei David Letterman (Late Night with David Letterman) und Johnny Carson (The Tonight Show) und war bei den Zuschauern schon bald so populär, dass NBC beschloss, ihn zu Carsons Nachfolger zu machen. Seit dessen Abschied 1992 moderierte Leno die Tonight Show, die älteste existierende Late Night Show der Welt.

1989 spielte er in der US-amerikanischen Actionkomödie von Lewis Teague mit dem Titel Detroit City – Ein irrer Job (Originaltitel: Collision Course) den Polizeiermittler Tony Costas.

Bei der Wrestling-Großveranstaltung „WCW Road Wild 1998“ trat er mit Kevin Eubanks und Diamond Dallas Page gegen Hulk Hogan und WCW-Präsident Eric Bischoff an.

Am 27. September 2004, zum 50-jährigen Bestehen der Tonight Show, gab Leno bekannt, dass er die Sendung zum Ende der Staffel 2008/2009 im Mai 2009 verlassen und danach Conan O’Brien die Sendung als Moderator fortführen werde. Von September 2009 bis Januar 2010 moderierte Leno die Jay Leno Show bei NBC, die eine Stunde vor der Tonight Show lief und schließlich wieder abgesetzt wurde.[1] Da es zu Unstimmigkeiten zwischen Conan O’Brien und NBC kam, verließ dieser die Tonight Show wieder, die ab dem März 2010 erneut von Leno moderiert wurde.

Im März 2013 wurde bekanntgegeben, dass Leno nach Ablauf seines Vertrages im Februar 2014 durch Jimmy Fallon ersetzt wird. Am 6. Februar 2014 lief seine letzte Show auf NBC. [2]

Autosammler[Bearbeiten]

Jay Leno bei den Emmy Awards 1993 in seinem Hispano-Suiza.

Leno ist international auch bekannt als Hobby-Sammler von Oldtimern, aktuellen Sportwagen und Motorrädern. Eine im April 2006 erstellte Liste verzeichnet 84 Pkw und 73 Motorräder in seinem Besitz. Er hat eigene Kolumnen zu diesem Thema unter anderem in der amerikanischen Zeitschrift „Popular Mechanics“.

Leno hatte zwei Gastauftritte als Autonarr in der Fernsehserie „Hör mal, wer da hämmert“.

Die Motorradfirma Orange County Choppers hat für ihn ein Bike gebaut, basierend auf der Brough Superior aus dem Jahr 1939. Der Herstellungsprozess wurde für die TV-Serie American Chopper begleitet und in zwei Teilen unter dem Titel Leno Bike auf dem Discovery Channel ausgestrahlt. Leno posierte mit Motorrad auch auf der Titelseite der Zeitschrift Hot Bike Magazine.

Einzelbelege[Bearbeiten]

  1. Mark Pitzke: US-Sender NBC demontiert seinen größten Star. Spiegel Online. 12. Januar 2010. Abgerufen am 11. Dezember 2011.
  2. Sebastian Mill: Die neue Humorgeneration übernimmt, Stuttgarter Zeitung, 23. April 2013

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Jay Leno – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien