Suomen Salibandyliitto

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Suomen Salibandyliitto
Finlands Innebandyförbund
Gründung: 1985
Präsident: Matti Ahde
Vereine (ca.): 874
Mitglieder (ca.): 46.991
Verbandssitz: Helsinki
Homepage: salibandy.net

Der Floorballverband Finnlands (finnisch: Suomen Salibandyliitto (SSBL), schwedisch: Finlands Innebandyförbund) ist der nationale Spitzenverband Finnlands in der Sportart Floorball (auch Unihockey genannt). Mit 46.991 Mitgliedern gehört er zu den größten Floorballverbänden der Welt.

Gegründet wurde die SSBL 1985. 1986 gehörte Finnland neben Schweden und der Schweiz zu den Gründern der International Floorball Federation, dem Floorball-Weltverband.

Nationalmannschaften[Bearbeiten]

Spielbetrieb[Bearbeiten]

Seit 1986 (bei den Männern) und 1988 (bei den Frauen) werden in Finnland nationale Floorballmeisterschaften ausgespielt. Die oberste Spielklasse sind die Salibandyliiga bzw. bei den Frauen die Naisten Salibandyliiga.

Ausgetragene Veranstaltungen[Bearbeiten]

Finnland hat schon mehrere Floorballveranstaltungen ausgetragen, darunter die Herren-Weltmeisterschaften 2002 und 2010 in Helsinki bzw. Helsinki und Vantaa sowie der Herren-Europameisterschaft 1994.

Mitgliederentwicklung[Bearbeiten]

Statistik zur Mitgliederzahlen und Mitgliedsvereinen.[1][2]

Datum Mitglieder
Personen Vereine
31.12.1996 17.993 600
31.12.1997 22.672 698
31.12.1998 25.330 755
31.12.1999 27.875 805
31.12.2000 28.680 819
31.12.2001 31.109 821
30.06.2003 34.562 890
30.06.2004 35.872 838
30.06.2005 37.736 827
30.06.2006 39.105 838
30.06.2007 40.879 824
30.06.2008 42.159 828
30.06.2009 43.056 842
30.09.2010 45.480 875
30.09.2011 46.991 874

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. floorball.org: Registered/licensed Players and Clubs per Association 1996-2005
  2. floorball.org: Players (licensed/registered) per Association