Töpferwespen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Töpferwespen
Eumenes pomiformis

Eumenes pomiformis

Systematik
Klasse: Insekten (Insecta)
Ordnung: Hautflügler (Hymenoptera)
Überfamilie: Vespoidea
Familie: Faltenwespen (Vespidae)
Unterfamilie: Solitäre Faltenwespen (Eumeninae)
Gattung: Töpferwespen
Wissenschaftlicher Name
Eumenes
Latreille, 1802
Nest einer Töpferwespe

Bei den Töpferwespen (bzw. Pillenwespen, Eumenes) handelt es sich um eine Gattung der Solitären Faltenwespen. In Deutschland leben sieben Arten.

Das Weibchen baut aus einem Lehmgemisch einzelne Brutzellen, die auf Holz oder Stein aufgesetzt oder an Pflanzenstängel gehängt werden. In die Brutzelle wird ein Ei abgelegt.

Anschließend geht das Weibchen auf Jagd, betäubt die Beute (Schmetterlingsraupen und andere Insekten-Larven) mit einem Stich ihres Stachels und trägt sie dann fliegend ins Nest ein. Abschließend wird die Zelle komplett verschlossen.

Systematik[Bearbeiten]

In Deutschland ist die Gattung Eumenes mit sieben Arten vertreten. In Europa kommen insgesamt 24 Arten und Unterarten vor.[1]

Referenzen[Bearbeiten]

  1. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatEumenes. Fauna Europaea, abgerufen am 02.02.2007.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Eumenes – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien