Tāmaki Makaurau

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Tāmaki Makaurau ist eines von sieben in Neuseeland speziell für Māori geschaffenes Māori Electorate.

Der Begriff Electorate bezeichnet in Neuseeland und in Australien Wahlkreise, wogegen in Großbritannien damit das Wahlvolk bzw. Wahlberechtigte gemeint sind. [1]

Bei der letzten durchgeführten Parlamentswahl 2008 wurde Pita Russell Sharples, Kandidat der Māori Party, mit knapp 66 % der Stimmen über das Direktmandat des Wahlkreises in das New Zealand Parliament gewählt.

Geografie[Bearbeiten]

Der Wahlkreis Tāmaki Makaurau besteht heute aus den Gebieten Auckland City und jeweils dem größten Teil von Waitakere City und Manukau City. Er entstand im Jahr 2002 aus der Aufteilung des Wahlkreises Hauraki in Tāmaki Makaurau und Tainui.[2] Der Wahlkreis Tainui wurde später in Hauraki-Waikato geändert.

Hintergrundinformationen[Bearbeiten]

Zu der Parlamentswahl 2008 hatten sich in dem Wahlbezirk Tāmaki Makaurau 35606 Wähler maorischer Abstammung in die Wählerlisten eingetragen. 20526 (57,6 %) davon gaben ihre Stimme für eine Partei ab und 19994 (56,2 %) davon für einen der aufgestellten Kandidaten. Geht man allerdings von den 89751 Māori-Stämmigen Einwohnern aus, die zur Volkszählung 2006 ermittelt wurden, haben sich nur geschätzte 39 % der Māori-Bevölkerung des Wahlkreises in die Wählerlisten eingetragen. Die Wahlbeteiligung bezogen auf die Einwohnerzahl hatte entsprechend bei geschätzten 22 % gelegen.

Wahlstatistik[Bearbeiten]

Parlamentswahl 2008[Bearbeiten]

Pos
Kandidat Parteizugehörigkeit
Stimmenanteil
Pos
Partei
Stimmenanteil
1
Pita Russell Sharples Māori Party
65,98 %
1
Labour Party
49,73 %
2
Louisa Hareruia Wall Labour Party
27,34 %
2
Māori Party
28,61 %
3
Mikaere Curtis Green Party
4,77 %
3
National Party
7,42 %
4
Vapi Kupenga Kiwi Party
0,66 %
4
New Zealand First Party
5,88 %
5
Kane Te Waaka unabhängig
0,63 %
5
Green Party
4,04 %

Parlamentswahl 2005[Bearbeiten]

Pos
Kandidat Parteizugehörigkeit
Stimmenanteil
Pos
Partei
Stimmenanteil
1
Pita Russell Sharples Māori Party
52,35 %
1
Labour Party
55,14 %
2
John Tamihere Labour Party
41,24 %
2
Māori Party
27,48 %
3
Tauwehe Hemahema-Tamati Destiny New Zealand
3,53 %
3
National Party
4,03 %
4
Sam Rerekura unabhängig
2,58 %
4
New Zealand First Party
5,32 %
5
Eugene Opai Direct Democracy Party
0,30 %
5
Green Party
3,28 %

Parlamentswahl 2002[Bearbeiten]

Pos
Kandidat Parteizugehörigkeit
Stimmenanteil
Pos
Partei
Stimmenanteil
1
John Tamihere Labour Party
73,35 %
1
Labour Party
55,14 %
2
Metiria Turei Green Party
12,82 %
2
New Zealand First Party
15,03 %
3
George Rongokino Ngatai National Party
5,03 %
3
Green Party
10,26 %
4
Janice Smith Alliance
3,52 %
4
National Party
3,19 %
5
Tuhimareikura Vaha'Akolo Christian Heritage New Zealand
3,02 %
5
Alliance
2,91 %

Anmerkung: Es wurden jeweils immer nur die ersten 5 Kandidaten bzw. die ersten 5 Parteien dargestellt.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Electorate. dict.cc Deutsch-Englisch-Wörterbuch, abgerufen am 14. Januar 2011 (HTML, deutsch/englisch).
  2. Voters support Tamihere, but recommend more tact. New Zealand Herald - Online Edition, 6. April 2005, abgerufen am 16. Januar 2011 (HTML, englisch).