Tadelesh Birra

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Tadelesh Birra (* 24. April 1975) ist eine äthiopische Marathonläuferin.

1999 gewann sie den Marathon de Normandie. Im Jahr darauf wurde sie Dritte beim Turin-Marathon mit ihrer persönlichen Bestzeit von 2:31:44 h und Zwölfte beim Berlin-Marathon. 2001 kam sie bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften in Edmonton auf den 31. Platz und wurde Vierte beim Madrider Millennium-Marathon.

2002 gewann sie den Neapel-Marathon und den Košice-Marathon, 2003 und 2004 den Hannover-Marathon. Bei den Panafrikanischen Spielen 2003 errang sie Silber.

2008 siegte sie beim Zürich-Marathon und wurde jeweils Zweite beim Warschau-Marathon und beim Beirut-Marathon.

Weblinks[Bearbeiten]