Tanda (Tango)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Eine Tanda (span.: Reihe) ist ein Satz Musikstücke, mit normalerweise zwischen drei und fünf Stücken, der auf einer Milonga gespielt wird. Üblicherweise werden beispielsweise vier bis fünf Tangos, drei bis vier Valses oder drei Milongas hintereinander gespielt. Zwischen zwei Tandas wird oft eine Pausenmusik (Cortina) von meist etwa 30 Sekunden eingeschoben.

Tandas bestehen normalerweise aus Musikstücken desselben Stiles, zum Beispiel eines bestimmten Orchesters mit Aufnahmen derselben Epoche. Manchmal werden auch Nicht-Tango Tandas gespielt, wie Rock ’n’ Roll, Cumbia oder Chacarera. Manche Tango-DJs verwenden statt einer Cortina auch ein Nicht-Tango-Stück oder ein Tango-Stück aus einer anderen Epoche/von einem anderen Orchester.

Weblinks[Bearbeiten]