Teko Modise

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Teko Modise
Spielerinformationen
Voller Name Tsholofelo Modise
Geburtstag 22. Dezember 1982
Geburtsort SowetoSüdafrika
Größe 168 cm
Position offensives Mittelfeld
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2001–2002
2002–2006
2006–2007
2007–2010
2010–
Ria Stars
Pietersburg Pillars/City Pillars
Supersport United
Orlando Pirates
Mamelodi Sundowns


26 0(0)
79 (10)
37 0(7)
Nationalmannschaft2
2007– Südafrika 54 (10)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 13. August 2012
2 Stand: 19. Juni 2010

Tsholofelo „Teko“ Modise (* 22. Dezember 1982 in Soweto) ist ein südafrikanischer Fußballspieler. Der offensive Mittelfeldspieler steht seit 2007 bei den Orlando Pirates unter Vertrag und gehört zum Aufgebot der südafrikanischen Nationalmannschaft.

Vereinskarriere[Bearbeiten]

Modise gab sein Erstligadebüt in Südafrika am 2. September 2001 für Ria Stars gegen Wits University. Nachdem der Klub zur Spielzeit 2002/03 vom südafrikanischen Verband gegen eine Entschädigung aus der Liga gekauft wurde, um das Teilnehmerfeld zu verkleinern, wechselte Modise zum Zweitligisten Pietersburg Pillars. Mit den Pillars, die sich 2005 in City Pillars umbenannten, verpasste er den Aufstieg in die Premier Soccer League mehrfach knapp. Als er nach der Saison 2005/06 als bester Spieler der Liga ausgezeichnet wurde und in den Aufstiegs-Play-offs mit den Pillars scheiterte, wechselte er zum Erstligisten Supersport United.

Nach nur einem Jahr bei Supersport unterschrieb er überraschend beim Ligakonkurrenten Orlando Pirates einen Drei-Jahres-Vertrag. Bei den Pirates entwickelte er sich zum Starspieler und Leistungsträger seines Teams und Werbeträger für zahlreiche Firmen (McDonald’s, Samsung, Nike). 2008 und 2009 wurde er als bester Spieler der höchsten südafrikanischen Spielklasse als PSL Footballer of the Year geehrt.

Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Modise wurde für den COSAFA Cup 2007 erstmals in die südafrikanische Nationalelf berufen und führte das Team zum Turniersieg. Er erzielte im Turnierverlauf alle drei Treffer Südafrikas (war damit bester Torschütze neben Paulin Voavy) und wurde als bester Spieler des Turniers ausgezeichnet. Im Januar 2008 nahm er als Stammspieler beim enttäuschenden Vorrundenaus bei der Afrikameisterschaft in Ghana teil.

Erfolge[Bearbeiten]

auf Vereinsebene:

  • Telkom Charity Cup: 2008/09

mit der Nationalmannschaft:

Individuell:

  • PSL Footballer of the Year: 2007/08, 2008/09
  • ABSA Premiership Player's Player of the Season: 2008/09
  • Mvela Golden League Player of the Season: 2005/06
  • COSAFA Player of the series: 2007

Weblinks[Bearbeiten]