Teriyaki

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lachs mit Teriyaki-Sauce

Teriyaki (jap. 照り焼き, テリヤキ, von teri, „Glanz“ und yaku „grillen, schmoren“) ist eine Zubereitungsart in der japanischen Küche, bei der Fisch, Fleisch (besonders Rindfleisch oder Geflügel) und Gemüse mit einer speziellen Teriyaki-Sauce mariniert und dann gebraten, gegrillt oder geschmort werden.

Teriyaki-Sauce ist eine Mischung aus Sojasauce, Mirin oder Sake und Zucker oder Honig und ist für den Glanz, die Zartheit des Fleisches und den besonderen Geschmack der Gerichte verantwortlich. Sie ist in Asia-Läden fertig gemischt erhältlich.

Mittlerweile werden auch westliche oder mexikanische Gerichte, die mit dieser Sauce und Kochtechnik zubereitet sind, Teriyaki genannt.

Weblinks[Bearbeiten]

 Wikibooks: Rezept für Teriyaki-Sauce – Lern- und Lehrmaterialien
 Commons: Teriyaki – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien