The Exies

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Bandgeschichte, Erfolge, Bekanntheit, Merkmale, Publikum, Programm...

Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst, aber kopiere bitte keine fremden Texte in diesen Artikel.

The Exies
Allgemeine Informationen
Genre(s) Rock, Alternative
Gründung 1997
Website http://www.myspace.com/theexies
Aktuelle Besetzung
Scott Stevens
Gitarre, Gesang
Chris Skane
Bass, Gesang
Freddy Herrera
Hoss Wright
Ehemalige Mitglieder
Schlagzeug
Thom Sullivan (1997-2002)
Gitarre
David Walsh (1997-2006)
Schlagzeug
Dennis Wolfe (2002-2006)

The Exies ist eine US-amerikanische Rockband aus Los Angeles, Kalifornien. Der Band Name, The Exies, ist die kurzform von The Existentialists. Die Band wurde 1997 gegründet. Sie stehen bei Virgin Records unter Vertrag.

Bandgeschichte[Bearbeiten]

The Exies wurden 1997 gegründet, als der Sänger und Gitarrist Scott Stevens den Bassisten Freddy Herrera und den Schlagzeuger Thom Sullivan angeworben hat, um eine neue Gruppe zu bilden. Stevens' Freund Chris Skane war zu Beginn als Gitarrist bei der Band, verließ diese aber und wurde durch David Walsh ersetzt.

Stevens wählte den Namen "The Exies" in Anlehnung an eine biografische Angabe John Lennons auf Rockline (11/9/2002).[1]

Die Band veröffentlichte ihr Debüt-Album im Jahr 2000 bei Ultimatum Records und verantstaltete eine Tour. Dabei erhielten sie die Aufmerksamkeit des Musikproduzenten, Matt Serletic, der ihren Vertrag von ihrem Indie-Label kaufte. Thom Sullivan verließ die Band im September 2000 und wurde durch Dennis Wolfe ersetzt. Im August 2002 begann die Band eine weitere Tour.

Diskografie[Bearbeiten]

Alben
  • The Exies (2000)
  • Inertia (2003)
  • Head for the Door (2004)
  • A Modern Way of Living with the Truth (2007)
Singles
  • 2002: My Goddess
  • 2003: Kickout
  • 2004: Ugly
  • 2005: What You Deserve
  • 2005: Hey You
  • 2007: Different Than You

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Diskografie The Exies

Weblinks[Bearbeiten]